So, 16. Juni 2019
20.05.2019 13:17

„Nichts damit zu tun“

Ibiza-Video: Kreml „kennt Frau aus Aufnahme nicht“

Russland dementiert eine Verwicklung in die Ereignisse rund um den Ibiza-Skandal, der zum Rücktritt von Vizekanzler Heinz-Christian Strache und zur Ausrufung von Neuwahlen geführt hatte. Weder „kennt man die Frau in dem Video“ im Kreml, und auch der in den Aufnahmen erwähnte Oligarch Igor Makarow reagierte inzwischen und sagte: „Ich bin ein Einzelkind.“

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow wollte das Video am Montag nicht großartig „kommentieren, weil es nichts mit Russland, dem Präsidenten oder der Regierung zu tun hat. Wir wissen nicht, wer diese Frau ist, ob sie russischer Nationalität oder Herkunft ist“, fügte er in Moskau hinzu.

Der bei dem illegal aufzeichneten Treffen auf der Ferieninsel erwähnte Oligarch Igor Makarow, als dessen Nichte sich der Lockvogel ausgegeben hatte, sagte der russischen Ausgabe des „Forbes“-Magazins am Sonntag, er sei eine Einzelkind und habe „keine Beziehung“ zu der Frau im Video. Er kenne sie auch nicht.

„SZ“-Aufdecker erklärt, was im Video alles zu sehen ist:

Die Skandalaufnahmen zeigen, wie der inzwischen zurückgetretene Vizekanzler Strache der vermeintlichen russischen Oligarchin Aljona Makarowa im Juli 2017 auf Ibiza öffentliche Aufträge in Aussicht stellte, wenn sie seiner Partei zum Wahlerfolg verhelfe, indem sie die „Krone“ übernehme. Dass Strache und dem ehemaligen Klubobmann Johann Gudenus dieses Vorhaben durchaus ernst gewesen sein dürfte, legen auch neueste Enthüllungen der Aufdecker-Medien „Süddeutsche Zeitung“ und „Spiegel“ nahe, denenzufolge die Affäre mehr als eine „b‘soffene G‘schichte“ war.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frauen-Fußball-WM
USA und Schweden im Achtelfinale
Fußball International
Große Unterschiede
Neue Umfrage zeigt: So daten Europas Singles
City4u - Szene
Nach schwerer Grippe
Fink-Schützling Lukas Podolski an Ohren operiert
Fußball International
Lager dichtgemacht
Drogen-Shopping: Kokain in präparierten Dosen
Niederösterreich
Schock für Kinder
Alko-Jäger verfehlt Wildschweine: Autos zerstört
Niederösterreich
Real-Star sagte „Ja“
Party mit Beckham & Co.: Ramos-Hochzeit in Bildern
Fußball International
Neuer Trainer
Maurizio Sarri von EL-Sieger Chelsea zu Juve
Fußball International

Newsletter