Do, 23. Mai 2019
23.04.2019 06:00

Generation 70+

Seniorenreisen: Worauf unsere Oldies jetzt fliegen

Der wichtigste Wachstumsmarkt für die Reisebranche liegt laut aktuellen Analysen bei den Reisenden 70+, da die Österreicher immer fitter sind.

Die Österreicher sind reiselustiger denn je. Nicht nur Junge packen gern ihre Koffer, auch die ältere Generation hat Fernweh. „Der wichtigste Wachstumsmarkt liegt aktuell bei Reisenden 70+“, berichtet Bente Grimm vom deutschen Institut für Tourismusforschung. Das freut die Reisebranche, denn unsere Oldies können sich öfter freispielen und haben häufig ein höheres Reisebudget.

Ältere Urlauber haben andere Bedürfnisse als junge
Beim Verkehrsbüro, Österreichs größtem Reisekonzern, hat man sich dieser Gruppe angenommen. „Die Bequemlichkeit der Reise und Barrierefreiheit sind wichtige Themen“, so Walter Krahl von Ruefa. Spezielle Bedürfnisse ergeben sich häufig durch eine Minderung der Mobilität.

Weitere Buchungsargumente: Buszubringer, gute Abfahrtszeiten, Ruhepausen bei Ausflügen, Orientierungsrundgänge im Hotel, sprachliche Hilfe im Ausland, ärztliche Betreuung vor Ort. „Ruhe, Erholung und Sicherheit sind bei älteren Personen ausgeprägte Themen“, analysiert Wolfgang Lackner, Boss der Europäischen Reiseversicherung. Gut 60 Prozent der organisierten Rücktransporte entfielen bei ihm 2018 auf über 50-Jährige.

Bei Eurotours entwickelt eine eigene Abteilung speziell für Ältere ausgerichtete Angebote. „Die Reisen werden schon jahrelang vom gleichen Personal geführt. Vertraute Gesichter tragen dazu bei, dass sich Gäste sicher und gut aufgehoben fühlen“, glaubt Chefin Helga Freund.

„Spezielle“ Ansprache ist meist unerwünscht
„Ältere Urlauber wünschen häufig keine spezifische Ansprache, sondern suchen sich aus dem Angebot Reisen heraus, die ihren entsprechen“, erläutert Tui-Geschäftsführerin Lisa Weddig. Auf der Gulet-Website gibt es einen eigenen Filter für Senioren. Dabei kommen Hotels in ruhigerer Lage in die Auswahl, die gut erreichbar und meist barrierefrei sind.

Kreuzfahrten werden geschätzt, weil man viele Destinationen sieht, ohne ständig Koffer packen zu müssen. „Alle Ausflugsangebote weisen darauf hin, falls ein Ausflug für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet ist“, erklärt Aida-Sprecher Hansjörg Kunze.

Vorliebe für Thermenausflüge freut heimische Tourismusbranche
„Einrichtungen für die Gesundheit und Vorsorge sind diesem Klientel wichtig“, berichtet Hermann Paschinger, Geschäftsführer der 50Plus-Hotels (passende Häuser sind in acht Ländern unter einer Marke zusammengefasst). Beautyfarmen gehören ebenso dazu wie Heilbäder und Thermenhotels. Von den Vorlieben profitieren auch heimische Thermen.

Medizinisch betreute Reisen sind bei uns bisher kein großer Verkaufsschlager. Tui und Verkehrsbüro haben sie wieder aus dem Programm genommen ...

Eva Mühlberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bande zerschlagen
Illegales Glücksspiel: 600 Automaten konfisziert
Niederösterreich
Was kann passieren?
Fragen und Antworten zum Misstrauensvotum
Österreich
Audio geht um die Welt
Tonband taucht auf! Sala wollte nicht nach Cardiff
Fußball International
„Fantastische Reise“
Kult-Torwart Kiraly beendet Karriere mit 43 Jahren
Fußball International
382.000 Euro lukriert!
Wie kommt Verein, den keiner kennt, an Spenden?
Österreich
Fans begeistert
Daniela Katzenberger zeigt sich „oben ohne“
Video Stars & Society
Das Sportstudio
Aufregung um Dabbur ++ Duo vor LASK- Engagement?
Video Show Sport-Studio

Newsletter