06.04.2019 13:13 |

Vorwürfe gegen Steirer

Norwegen-Unruhe: Ski-Ärzteteam attackiert Mitter!

Großer Wirbel im norwegischen Ski-Team: Die medizinische Abteilung der Top-Mannschaft hat harte Kritik an Cheftrainer Christian Mitter geäußert. Mit einem Beschwerdebrief wandte sich das Ärzteteam sogar an die Verbandsführung.

„Verhöhnung“, „Unsichtbarkeit“ und „scharfe Maßregelungen“ - heftige Anschuldigungen gegen den Steirer Mitter. Der Brief wurde unmittelbar nach der Ski-WM in Aare an den Verband gesendet. Das berichtet der norwegische Sender NRK.

Mehrere Abgänge
„Leider werden mehrere aus dem Team aufhören. Dabei hat Mitters Verhalten einen großen Einfluss bei deren Entscheidung. Wenn sich die Situation nicht ändert, werden weitere Abgänge folgen“, heißt es in dem Schreiben der medizinischen Abteilung.

Mitter habe „zweifellos große Qualitäten als Ski-Trainer und Organisator. Aber in unseren Augen ist seine Philosphie und sein Umgang mit dem Team so unglücklich, dass in Frage gestellt werden sollte, ob er weiterhin eine zentrale Führungsposition inne haben soll.“

Mitter: „Nehme ich ernst“
Mitter reagierte bereits auf die Vorwürfe: „Ich weiß, dass es eine Beschwerde gegen meinen Führungsstil und meine Kommunikationsformen gegeben hat. Ich nehme dieses Fedback ernst“, so der Steirer. „Ich will aber zuerst genauer erfahren, worum es geht. Dann möchte ich die Vorwürfe in geordneter und konstruktiver Art durchgehen.“

Ein weiterer Unruheherd im norwegischen Verband: Der Konflikt rund um den Kopfsponsor zwischen Henrik Kristoffersen und dem Verband wurde noch immer nicht geklärt. Vor wenigen Wochen wurde sogar bekannt, dass Technik-Trainer Stefan Kornberger, der vor der WM in Aare seine Tätigkeit beim norwegischen Verband beendet hatte, wegen einer Auseinandersetzung mit Kristoffersen das Handtuch warf.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 03. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.