Besorgte Mutter

Prügelvideo vor Schule in Linz ist kein Einzelfall

„Auch meine Tochter hatte eine Auseinandersetzung mit Mitschülerinnen, sofort danach landete ein Video davon auf Instagram.“ Der „Krone“-Bericht über eine Prügelattacke auf einen Schüler (12) in einer Unterführung in Linz-Kleinmünchen sorgt für Diskussionsstoff, eine besorgte Mutter berichtet von einem ähnlichen Fall.

„Meine zwölfjährige Tochter wurde von zwei Mädchen nach der Schule bei einer Bushaltestelle geschlagen, dabei hat sich ihre Zahnspange gelockert und sie hat sich den Halswirbel gezerrt. Es ist schlimm, was da alles passiert in Linz. Da bekommt man wirklich Angst um seine Kinder“, erzählt eine besorgte Mutter (31). Die Schülerin einer NMS in Kleinmünchen bekam bei der Bushaltestelle Laskahofstraße mehrere Ohrfeigen. „Es gab dann auch ein Video, mit dem auf Instagram geprahlt wurde“, ist die 31-jährige Mutter schockiert. Die Familie erstattete Anzeige bei der Polizeiinspektion Neue Heimat.

„Wir reden mit Schülern über Gefahr im Internet“
Dass ein Schüler (12) einer anderen NMS in Kleinmünchen am Heimweg in einer Unterführung zusammengeschlagen und das Video ins Netz gestellt wurde, beunruhigt auch Schuldirektor Eduard Stangl: „Wir haben Safer Internet Days und sprechen oft mit den Schülern über Gefahren im Internet. Die Kinder müssten eigentlich wissen, was da alles passieren kann. Man kann aber nicht nur der Schule die Schuld geben, da sind auch die Eltern in der Pflicht, mit dem Nachwuchs zu sprechen.“

Junger Täter bisher unauffällig
Der junge Täter sei bisher unauffällig gewesen. Derzeit werden Gespräche mit allen Beteiligten geführt. Die Mutter (31) des Opfers zur „Krone“: „Indirekt liegt der Schulweg laut Landesschulrat schon im Verantwortungsbereich der Schule.“

Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Razzien in Italien
Schlag gegen Ultra-Chefs im Umfeld von Juventus
Fußball International
Neuer Klubrekord
Dreierpack! Ibrahimovic lässt sich bei 7:2 feiern
Fußball International
„Wären alle kriminell“
Snowden warnt vor dem Überwachungsstaat
Digital
Deftige „Klatsche“
Ohrfeigen-Eklat bei Sieg von Lazaros Klub Inter
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter