Mo, 18. März 2019
15.02.2019 13:28

Bis 14 Jahre

Internetexpertin fordert Handyverbot für Kinder

Mit ihrem Ruf nach einem Smartphone-Verbot für Kinder unter 14 Jahren hat eine im Fachbeirat des Missbrauchsbeauftragten der deutschen Bundesregierung tätige Internetexpertin am Freitag aufhorchen lassen. „Wie wir Kinder vor Alkohol oder anderen Drogen schützen, sollten wir sie auch vor den Risiken einer zu frühen Smartphone-Nutzung schützen“, fordert Julia von Weiler.

„Solange Smartphones und ihre Apps nicht kindersicher sind, müssten wir sie für Kinder unter 14 Jahren verbieten“, so die Beraterin gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe weiter. Die Expertin verwies darauf, dass die Zahl der Volksschüler, die Sexvideos und Nacktbilder von Gleichaltrigen verbreiten, steige. „Täter und Opfer werden immer jünger: Wir reden heute schon über Neun- bis Elfjährige, die pornografische Bilder an oder Selbstbefriedigungsvideos von Gleichaltrigen verbreiten.“

Expertin will Jugendschutz ausdehnen
„Mit dem Internetzugang über das Smartphone geben wir den Kindern etwas in die Hand, dessen gigantische Folgen sie überhaupt noch nicht abschätzen können“, sagte von Weiler. Sie forderte deshalb, den Jugendschutz entsprechend auszudehnen.

„Digitaler Führerschein“ für Kinder
Für den Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, wäre eine gesetzliche Altersbeschränkung „möglicherweise eine schnelle und vermeintlich einfache Lösung“. Dies löse aber nicht das Grundproblem des fehlenden Schutzes im Netz. Er wolle dennoch darüber diskutieren, was sinnvolle Altersgrenzen für die Nutzung von Smartphones seien. Rörig regte zudem einen „digitalen Führerschein“ für Kinder an, der genauso präventiv wirken könne wie Verkehrsunterricht oder Schwimmunterricht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Trainer des Jahres
Marco Rose sorgt für eine Salzburg-Premiere
Fußball National
„Krone“-Fußballerwahl
Der Endstand bei den Trainern
Fußball National
Stolzer Gregoritsch
Triumph der Gemeinschaft! Special Award für U21!
Fußball National
„Ist etwas Besonderes“
Rapidler Müldür ist Lotterien-Jungstar des Jahres
Fußball National
„Eine riesige Ehre“
Viktoria Schnaderbeck von Fan-Zuspruch überwältigt
Fußball National
„Krone“-Fußballerwahl
Der Endstand bei den Damen
Fußball National
„War schon emotional“
Alex Berger: Comeback nach 7 Monaten Verletzung!
Sport-Mix
Ruttensteiner-„Deal“
Markus Rogan wird Mentalcoach von Israels Kickern!
Fußball International

Newsletter