26.01.2019 16:44 |

Bob-Skandal

Beierl in St. Moritz disqualifiziert - ÖBSV tobt

Der Österreichische Bobverband ist schwer verschnupft. Nach der Disqualifikation von Pilotin Katrin Beierl am Samstag in St. Moritz erhob Sportdirektor Christian Auer schwere Vorwürfe gegen den internationalen Bobverband IBSF, dem das „sportliche Bewusstsein“ fehle. „Diese Disqualifikation war schlichtweg unsportlich und ließ jeden Hausverstand seitens der IBSF-Funktionäre vermissen“, sagte Auer. 

Was war passiert? Die EM-Dritte Beierl war nicht zum Weltcup-Rennen der Frauen im Zweierbob zugelassen worden, da offenbar die Temperatur einer von vier Kufen oberhalb des zulässigen Limits lag. Dies war aus Sicht der Österreicher allerdings auf ein Versagen des Veranstalters zurückzuführen. „Laut Reglement müssen eigentlich alle Schlitten im Startbereich unter den selben Voraussetzungen deponiert werden. Unserem Team wurde aber ein Platz zugeteilt, der in einem anderen Bereich lag“, erklärte Auer. „Die Sportgeräte waren auch nicht in einer Reihe platziert, sondern in einem 90-Grad-Winkel.“

An diesem Ort hätte sich in der Folge „ein dunkler Schlitten, wie ihn Kathi fährt, schneller erwärmt“. Die folgende Disqualifikation könne, so Auer, „kein Mensch“ nachvollziehen. Beim IBSF würde öfters mit zweierlei Maß gemessen. „Kathi wäre für das Rennen in St. Moritz top vorbereitet gewesen. Ein Podestplatz lag in Reichweite.“

Sieg an Deutschland
Der Sieg ging erstmals in dieser Saison nicht an Deutschland. Hinter der US-Amerikanerin Elana Meyers Taylor platzierte sich mit Stephanie Schneider (+0,60) und Olympiasiegerin Mariama Jamanka (+0,76) jedoch ein deutsches Duo.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten