In Buenos Aires

Magenblutung! Maradona musste operiert werden

Buenos Aires (APA/Reuters) - Der ehemalige argentinische Weltklasse-Fußballer Diego Maradona hat sich in einem Spital nahe von Buenos Aires einer Magenoperation unterzogen. Das erklärte sein Anwalt Matias Morla am Samstag (Ortszeit) via Twitter. Es habe sich um einen Routineeingriff wegen einer Magenblutung gehandelt, die OP sei „perfekt“ verlaufen, verlautete Morla.

Der 58-jährige Maradona, der im Moment als Trainer des mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinaloa engagiert ist, hatte in den vergangenen Jahren auch aufgrund von Suchtmittelmissbrauch immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Immerhin: Diego wurde am Sonntag bereits wieder aus dem Spital entlassen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten