Moser-Pröll zufrieden

„Marcel wird auch Stenmarks Rekord knacken!“

Wintersport
20.12.2018 14:13

Wehmut? Keine Spur! Annemarie Möser-Pröll hatte mit Marcel Hirscher und dessen 63. Weltcup-Sieg, eingefahren beim Slalom in Saalbach, ihre Freude, gratulierte artig: „Er ist einfach sensationell.“ Und Moser-Pröll, bis heute mit Hirscher ex aequo Österreich-Rekordhalterin, traut Hirscher sogar den ganz großen Coup zu: „Er wird auch den Stenmark-Rekord knacken.“ Marcel selbst will vom Kampf um den Stenmark-Rekord allerdings nichts wissen ...

Das setzt freilich voraus, dass Hirscher nach Ende der laufenden Saison weiterfährt - worauf zuletzt getätigte Äußerungen eher nicht schließen lassen. Falls doch, ist alles drin. Meint zumindest Moser-Pröll, 62-fache Siegerin eines Weltcuprennens: „Bei ihm passt einfach alles zusammen: vom Material bis zur Familie. So etwas wie ihn haben wir noch nie gehabt. Ich freue mich über jeden noch folgenden Sieg.“ Auf Stenmark (86) fehlen Hirscher seit heute noch 23 Siege.

(Bild: APA/BARBARA GINDL)

„Schon unglaublich“
Moser-Pröll, traditionell eher öffentlichkeitsscheu, freut Hirschers Siegeszug auch, „weil ich mir so erst wieder in Erinnerung rufe, dass ich das schon alles geschafft habe. Das ist schon unglaublich“, strahlte die 65-Jährige zwischen den beiden Slalom-Durchgängen in Saalbach in die ORF-Kamera: „Ansonsten habe ich mich bis vor Kurzem gar nicht so sehr mit dem Thema beschäftigt.“

Hirscher: „Auf mich warten andere Aufgaben“
Marcel selbst fühlte sich war geehrt - „großartig, wenn Annemarie mir so viel Wertschätzung entgegen bringt“ -, auf den Stenmark-Rekord hat er es aber nicht abgesehen: „Ich glaube, in den nächsten Jahren warten wirklich andere Aufgaben auf mich, als Rekorde zu jagen.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele