17.12.2018 17:04 |

„Ochs‘ und Esel“-Sager

Gabalier legt mit skurrilem Weihnachtsvideo nach

Nachdem Andreas Gabalier bei seinem Tourfinale in der Wiener Stadthalle die Chefredakteure der Zeitungen „Standard“ und „Falter“ als „Ochs‘ und Esel der Krippe“ bezeichnete, die am 24.12. vielleicht nichts zu tun hätten, „weil Traditionen nicht für sie sind“, bebte das Netz. Am Montag hat der Musiker mit einem Facebook-Video nachgelegt.

Mit Weihnachtspullover und -mütze bekleidet, filmt sich Gabalier vor der Krippe. Dort erzählt der „Volks-Rock-‘n‘-Roller“ eine „Weihnachtsgeschichte aus Wien“ über Ochs‘ und Esel. „Naja aber eigentlich nur in ganz kleinen Teilen“, so der Musiker. „Weil dieser Ochs‘ und dieser Esel in dieser großen österreichischen Weihnachtskrippe ja wirklich nur eine ganz kleine Nebenrolle spielen. Ganz hinten. Das ist schon fast traurig, weil diese Figuren eigentlich schon sehr viel Geld gekostet haben“, so der Musiker.

„Weil er keine Politik macht, sondern ein Lied singt“
Dann bringt Gabalier den „heiligen Andreas“ ins Spiel. Von überall her kämen die Leute in Gabaliers Geschichte, um den heiligen Andreas singen zu hören und alle würden sich darüber freuen. „Es wird gesungen und es wird getanzt“, so Gabalier. „Das können der Ochs‘ und der Esel einfach nicht verstehen, das ist traurig. Aber trotzdem singt Andreas jetzt ein Lied, weil er keine Politik macht, sondern ein Lied singt.“

„Wenn Liebe in unseren Herzen steht, wird Weihnachten“
Denn es seien das Land, die Leute und das Verlangen nach Herzlichkeit - nicht der Ochs‘ und der Esel, so Gabalier weiter. „Sondern das Miteinander in der ruhigen Zeit, denn dann, wenn die Liebe und die Geborgenheit - und nicht der Neid - in unseren Herzen steht. Dann wird es Weihnachten, wenn das Jahr zu Ende geht“, beendet Gabalier seine Weihnachtsgeschichte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Schwere Verbrennungen
Schlafenden Ehemann mit heißem Öl übergossen
Niederösterreich
Danny da Costa
Hütter-Schützling verklagt Mutter wegen Trikots
Fußball International
Von Coach Nagelsmann
Entwarnung bei Laimer: „Nichts Dramatisches“
Fußball International
Top-Banker als Mörder?
Mord in Edlitz: Tiefer Fall des „Herrn Direktor“
Niederösterreich
Nach Auftaktniederlage
Ancelotti tröstet Klopp: „Dann gewinnst du die CL“
Fußball International
Öffentlich oder Privat
Ihre Erfahrungen am täglichen Arbeitsweg
Community

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter