16.12.2018 13:01 |

Skispringen

Iraschko-Stolz im zweiten Premanon-Bewerb Fünfte

Daniela Iraschko-Stolz hat am Sonntag im Weltcup-Bewerb der Skispringerinnen in Premanon (FRA) einen Podestplatz knapp verpasst. 24 Stunden nach ihrer Disqualifikation als Halbzeit-Dritte am Samstag (zu geringes Körpergewicht für die verwendete Skilänge) landete die Steirerin an der fünften Stelle, nur 0,2 Punkte hinter der drittplatzierten Japanerin Sara Takanashi.

Die Deutsche Katharina Althaus (85/88,5 m) war bei wechselndem Wind eine Klasse für sich und feierte 14,1 Punkte vor Olympiasiegerin Maren Lundby (NOR/85,5/83,5) ihren dritten Saisonsieg, den siebenten Erfolg ihrer Karriere. Sie führt im Weltcup nach fünf Bewerben 122 Punkte vor Lundby.

Iraschko-Stolz kam auf 86 und 80 Meter und fiel vom dritten Halbzeitrang hinter Takanashi (83/80) und die Slowenin Ema Klinec (83/79) zurück. Die Vorarlbergerin Eva Pinkelnig klassierte sich an der zwölften Stelle (83/82).

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.