Kind unter Verdacht

Cup-Skandal! Flaschenwurf erschüttert die Türkei

Skandal in der Türkei! Während des Cup-Spiels zwischen dem Viertligisten Batman Petrolspor und dem Erstliga-Zweiten Kasimpasa Istanbul warf ein Zuschauer Gäste-Stürmer Bengali-Fodé Koita eine volle Wasserflasche an den Kopf. Der Franzose ging sofort zu Boden, wurde minutenlang behandelt und später in die Klinik gebracht. Die Partie wurde abgebrochen. Unfassbar: Die Hinweise verdichten sich, dass ein 12-Jähriger die 1,5-Liter-Flasche geworfen hat.

Grund war die lange Behandlungszeit von Istanbul-Stürmer Koita. Minutenlang wurde der Franzose auf dem Feld verarztet und später ins Krankenhaus gebracht. Immerhin: Einem Bericht von CNN Türk zufolge hat Koita zwar ein Ödem im Gesicht erlitten, allerdings noch Glück im Unglück gehabt. Denn gebrochen sei nichts - eine Operation somit nicht nötig.

Das Skandalspiel wurde beim Stand von 2:3 aus Sicht des Viertligisten abgebrochen und später mit 0:2 gewertet.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten