Mo, 19. November 2018

PKK unterstützt?

17.10.2018 06:20

Schon wieder Österreicher in der Türkei verhaftet

Erneut haben für einen Österreicher in der Türkei die Handschellen geklickt: Es soll sich dabei um einen Linzer Unternehmer handeln, der der PKK, der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans, nahestehen und diese finanziell unterstützt haben soll.

„Es hat letzte Woche eine Verhaftung gegeben. Das Generalkonsulat steht mit dem Anwalt des Beschuldigten und den türkischen Behörden diesbezüglich in Kontakt“, so Außenamtssprecher Peter Guschelbauer.

Angebliche Beweisfotos belasten Österreicher
Laut türkischen Medienberichten sei eine erste Festnahme des 50-Jährigen bereits am 2. Oktober bei der Ausreise am Flughafen Istanbul erfolgt.
Dabei habe ein Erstgericht ein Ausreiseverbot über ihn verhängt, eine Untersuchungshaft sei „aber gegen eine Kaution von 100.000 türkischen Lira (rund 15.000 Euro) aufgehoben“ worden. Vergangenen Donnerstag wurde der Linzer Unternehmer dann aber erneut verhaftet - offenbar waren „Beweisfotos“ aufgetaucht, die den 50-Jährigen an einem Tisch mit PKK-Mitgliedern zeigen sollen.

Wiener Student in Ankara in Haft
Erst Anfang September hatte die türkische Anti-Terror-Polizei den österreichischen Journalisten Max Zirngast festgenommen. Der 29-Jährige ist nach wie vor in Polizeigewahrsam in Ankara. Der Verdacht gegen den Studenten lautet seinen Anwälten zufolge auf Mitgliedschaft in einer linksgerichteten „terroristischen Vereinigung“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Grausame Drohungen
Europas Königskinder in höchster Lebensgefahr?
Video Stars & Society
Nations League
Schweiz holt sich Finalticket mit 5:2 über Belgien
Fußball International
Stimmen zu NIR - AUT
O‘Neill: Arnautovic-Einwechslung war Knackpunkt
Fußball International
Mit Rekord-Gewinnsumme
Jetzt winkt der allererste Siebenfach-Jackpot!
Österreich
2:1 in Nordirland
Lazaro schießt Österreich in Minute 93 zum Sieg!
Fußball International
„Müssen jetzt handeln“
Macron und Merkel einig: EU steht am Scheideweg
Welt
Nations League
England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.