So, 21. Oktober 2018

Ex-Nummer-1 der Welt

18.09.2018 12:47

Kennen Sie diesen Spezi von Roger Federer noch?

Na, haben Sie ihn erkannt? Der Mann rechts im Bild ist die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt. Und bekam dieser Tage Besuch von Roger Federer bei seiner Stiftung in Texas. Die Rede ist von Amerikas Ex-Tennis-Helden Andy Roddick.

Der inzwischen 36-Jährige hat seine Karriere schon beendet. Sein um ein Jahr älterer Kumpel aus der Schweiz steht dagegen noch voll im Saft. Am Wochenende ist er beim Laver Cup in Chicago im Einsatz. Das nützte „King Roger“ gleich für einen Abstecher zu seinem langjährigen Freund Roddick. Der betreibt in Texas eine wohltätige Stiftung. Und Federer unterstützt sie mit seinem Besuch.

Im Vorfeld des Treffens wurde schon fleißig geflachst. Laut von Roddick via Twitter veröffentlichtem Schrift-Verkehr schrieb Federer an ihn: „Freue mich auf dich und deine Foundation. Vielleicht bin ich zehn Minuten zu spät, weil ich noch Stiefel und einen Cowboy-Hut kaufen muss.“ Roddicks Replik: „Wenn du zu spät bist, ziehe ich allein los. Und keine Sorge, du bekommst dein eigenes Pferd.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.