Zoff bei Rapid

Fans fordern weiter Trainer Djuricins Aus

Nach dem 1:1 in Graz und drei Tage nach dem Aufstieg in der Europa League in Bukarest gab‘s den nächsten, lauten Protest gegen Rapids Trainer Goran Djuricin. Er reagierte gefasst: „Kritik muss von der richtigen Seite kommen!“

„Wir lassen uns von diesen Nebengeräuschen nicht ablenken“, sagte Goalie Strebinger. „Die Fans haben die Welle losgetreten. Aber wir versuchen, Ruhe zu bewahren“, meinte Kapitän Schwab.

Eigentlich wollten Rapids Spieler nach dem 1:1 ja über das Spiel reden. Aber das war fast nebensächlich. Weil plötzlich die „Gogo-raus“-Rufe ins Innere halten. Als „Sky“ das Interview mit Djuricin vor Rapids Fansektor vorbereitete, setzten die Ultras ihren Protest gegen den Trainer fort.

Völlig absurd, drei Tage nach dem Europa-League-Aufstieg in Bukarest. „Wir leben in einer Demokratie, jeder kann sagen, was er will. Kritik muss von der richtigen Seite, auf sachlicher Ebene kommen“, reagierte Djuricin gefasst. Im Stadion-Inneren, wohin auch das TV-Interview verlegt wurde.

Und Djuricin betonte: „Wir wissen, dass wir zu wenig Punkte haben, Platz fünf nicht unser Anspruch ist.“ Aber das wurde nicht am Sonntag in Graz verbockt. Wo Rapid trotz Doppelbelastung im Finish das Tempo diktierte, Charakter zeigte. Und Deni Alar mit seinem Tor auch die beste Antwort auf die Beschimpfungen der Sturm-Fans gab, sagte: „Sollen sie schreien, was sie wollen. Mit dem Punkt können wir leben. “

Das denkt man sich auch in Hütteldorf. Daher wird Djuricin („Ich spüre die Rückendeckung im Klub“) auch nach der Länderspiel-Pause noch Rapid-Trainer sein.

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.