Do, 20. September 2018

Volleyball-EM-Quali

25.08.2018 23:47

Österreicher schaffen 3:1-Sensation gegen Portugal

Österreichs Volleyball-Herren haben in der EM-Qualifikation für eine veritable Sensation gesorgt! Drei Tage nach der 0:3-Abfuhr in Portugal revanchierte sich das ÖVV-Team mit einem 3:1-(24,-21,23,24)-Erfolg in Zwettl. Die Auswahl von Teamchef Michael Warm knöpfte damit als erste Mannschaft in Gruppe D dem bis dahin makellosen Tabellenführer Punkte ab und feierte drei unerwartete Zähler. „Wir hatten zwei schlechte Spiele in der Quali, haben aber gewusst, dass wir irgendwann explodieren würden. Es war ein Arbeitssieg, lustig war es nicht“, meinte Peter Wohlfahrtstätter in einer ersten TV-Reaktion. Thomas Zass freute sich über „super Punkte. Jetzt sind die Karten neu gemischt.“

Die ÖVV-Equipe rangiert nach vier Spielen und sieben Punkten auf Rang zwei. Die im Parallelspiel am Sonntag in Albanien gastierenden Kroaten halten als Dritter bei drei Zählern. Wohlfahrtstätter will nicht herumrechnen: „Das ist gefährlich. Auf so etwas rasten wir uns nimmer aus. Im Jänner muss es mit Siegen weitergehen.“ Österreich hat noch je ein Heim- (Albanien) und Auswärtsspiel (Kroatien). Die Sieger und die fünf besten Zweiten der sieben Gruppen sind für die EM 2019 in Frankreich, Slowenien, Belgien und den Niederlanden qualifiziert.

Die Österreicher starteten perfekt in die Partie, holten sich Satz eins nach einer halben Stunde 26:24. Die Iberer antworteten mit dem Satzausgleich (25:21). Mitte des dritten Durchgangs verletzte sich Österreichs Schlüsselspieler Paul Buchegger folgenschwer und wurde von Zass ersetzt.

Aber auch ohne Buchegger und den neuerlich fehlenden Leistungsträger Alexander Berger erkämpfte sich Rot-Weiß-Rot ein 25:23 und damit bereits einen Punktgewinn. Der Außenseiter hatte sich zu diesem Zeitpunkt endgültig in einen Rausch gespielt und servierte phasenweise mit vier Punkten Vorsprung vorne weg. Durch Eigenfehler machten es die Österreicher aber noch einmal spannend, Portugal glich noch einmal aus. Angeführt von Zass, Österreichs Bestem in der Schlussphase, machten die ÖVV-Herren aber nach 2:02 Stunden Spielzeit den Sack zu (26:24).

Österreichs Damen unterliegen Kroatien erneut
Österreichs Volleyball-Nationalteam der Frauen musste sich indes in der EM-Quali Kroatien erneut geschlagen geben. Beim 1:3 (21,-23,-21,-21) in der ausverkauften Sporthalle Zwettl gewann die ÖVV-Equipe am Samstag gegen den Gruppenfavoriten immerhin den ersten Satz 25:21. Danach spielte der dreifache EM-Finalist aber neuerlich seine Klasse aus. „Die Niederlage schmerzt, weil wir gesehen haben, dass wir mithalten können“, sagte Kapitänin Srna Markovic. Teamchefin Svetlana Ilic schlug in dieselbe Kerbe: „Wir hatten die Chance auf einen noch größeren Erfolg. Für mich ist es schwierig, zufrieden zu sein, weil ich immer gewinnen will.“

Der überraschende Satzgewinn könnte in der Endabrechnung aber noch äußerst wertvoll werden. „Mit diesem Resultat sind die EM-Chancen nun wieder größer“, meinte auch Ilic. In den beiden abschließenden Quali-Spielen im Jänner gegen Albanien und die Schweiz brauchen die Österreicherinnen zwei Siege, um die Chance aufs EM-Ticket zu wahren. Italien-Legionärin Markovic gab sich bereits kämpferisch: „Ich bin davon überzeugt, dass wir die Schweiz 3:0 besiegen und zur EM fahren.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Sind keine Frauen!“
Ronaldo-Foul: Can entschuldigt sich für Sexismus
Fußball International
Europa-League-TICKER
LIVE: TOOOR! Murg erhöht mit Super-Tor auf 2:0
Fußball National
Europa-League-TICKER
Was schafft Salzburg im „Dosen-Duell“ bei Leipzig?
Fußball National
Hier im VIDEO
Rapid-Fans sorgen für irre Gänsehaut-Atmosphäre!
Fußball International
„Familien-Bande“
Aubameyangs Vater wird Teamchef in Gabun
Fußball International
Einsatz fraglich
West-Ham-Coach zittert um Marko Arnautovic
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.