Di, 18. Dezember 2018

krone.at fragt nach

24.08.2018 12:30

Haben wir ein Gewaltproblem an unseren Schulen?

Gewalt im Klassenzimmer war immer schon eine Realität, mit der Schüler und Lehrer konfrontiert waren, doch der rapide Anstieg ist schockierend! Jetzt wurde eine Brennpunkt-Schule in Berlin von der Schulleiterin in den Fokus gerückt: Gewalt und Drogen stehen dort an der Tagesordnung, Mitarbeiter trauen sich nicht mehr in die Schule (krone.at berichtete). Wir fragen nach, wie es den Eltern, den Schülern und den Lehrern in Österreich mit dem Schulalltag geht. 

Im Klassenzimmer nehmen vor allem ethnische Konflikte zu, Integration ist ein wichtiges Thema: „Es tobt ein Kampf zwischen allen möglichen Kulturen.“ Hinzu kommt, dass viele Schüler schlichtweg frustriert sind. Sie bekommen kein Frühstück und keine Jause mit in die Schule, sind oft völlig verwahrlost. Wenn es dann zusätzlich noch Stress mit den Lehrern oder Mitschülern gibt, steigt die Gewaltbereitschaft.

Der Lehrkörper fühlt sich machtlos und im Stich gelassen: Immer wieder taucht die Forderung nach Unterstützung durch Schulpsychologen und Sozialarbeiter auf. Die Regierung hingegen setzt auf gesonderte Deutschklassen. Dass Handlungsbedarf besteht, ist außer Frage, doch viele Bildungsexperten zweifeln daran, dass Sonderklassen wirklich der richtige Weg sind. Unsere User sympathisieren jedenfalls mit den Lehrern! 

Erzählen Sie uns vom Schulalltag, als Elternteil, Lehrer oder Schüler! Sind Sie betroffen, und wie gehen Sie damit um? Welche Präventionsmaßnahmen werden an Ihrer Schule getroffen, und helfen diese? Posten Sie mit!

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International
Ein Jahr in Zahlen
So turbulent war das Flugjahr 2018
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.