Fr, 16. November 2018

Compiler entwickelt

24.08.2018 09:27

Linzer siegen bei IBMs Quantencomputer-Bewerb

Während nach wie vor an technischen Lösungen für Quantencomputer gearbeitet wird, ist das Thema zunehmend auch für die Informatik relevant. Programmierer der Universität Linz waren nun in einem Wettbewerb von IBM für die Entwicklung sogenannter „Compiler“ für Quantencomputer erfolgreich, teilte die Uni mit. Damit werden Programme für die jeweiligen Quantenrechner aufbereitet.

Bei konventionellen Computern übersetzen Compiler eine Programmiersprache in jene Form, die ein bestimmter Computer ausführen kann. Für Quantencomputer steht die Entwicklung von Compilern aber noch am Anfang. Deshalb hat IBM in der „QISKit Developer Challenge“ Programmierer aus aller Welt dazu aufgerufen, effiziente Compiler für Quantencomputer zu entwickeln.

Unter den Einreichungen hat sich eine Lösung durchgesetzt, die am Institut für Integrierte Schaltungen der Uni Linz unter Leitung von Robert Wille entwickelt wurde. Alwin Zulehner hat diese im Rahmen seines Promotionsstudiums an dem Institut entwickelt. „Wir haben Alwin als Hauptgewinner gewählt, da er nicht nur Lösungen produzierte, die durchwegs immer mindestens zehn Prozent besser waren als die der anderen Wettbewerbsteilnehmer, sondern auch weil sein Code mehr als sechs Mal schneller ausgeführt werden konnte“, heißt es seitens IBM.

Das Institut für Integrierte Schaltungen hat bereits im März einen Google Research Award für die Arbeit an der Simulation von Quantencomputern erhalten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich
Landung abgebrochen
Drohne flog gefährlich nahe zu Bundesheer-Heli
Niederösterreich
Habsburg auf Rang 15
Mick Schumacher nur Quali-Neunter in Macao
Motorsport
Kurz rügte Vorarlberg
NEOS: „Verhalten ist eines Kanzlers unwürdig“
Österreich
Vor Brasilien-Hit
Niedlich! Neymars Sohnemann crasht Pressekonferenz
Fußball International
Maggies Kolumne
Schwarz auf weiß
Tierecke
Klage von Ex-Vermieter
Dembele hinterließ Villa in desolatem Zustand
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.