Mo, 20. August 2018

US-Wasserspringer

19.07.2018 11:03

Neuer Missbrauchsskandal: Schlimmer als im Turnen

Der neue US-Skandal, der diesmal den US-Sport erschüttert, könnte ein noch größeres Ausmaß haben, als der Eklat um den Skandal-Turn-Arzt Larry Nassar. Dies behauptet John Little, der Anwalt der Frauen, die die Klage gegen den US-Wasserspringer-Verband eingereicht hatten. Und das ist erst der Anfang, wie der Anwalt meint.

Wie krone.at bereits berichtete, verklagten frühere amerikanische Wasserspringerinnen den nationalen Verband USA Diving und werfen ihm vor, Beschwerden wegen sexuellen Missbrauchs ignoriert oder Ermittlungen behindert zu haben. In der vorigen Woche hatten die Beschuldigten im brisanten Fall noch keine Namen, nun aber schon, die US-Medien schreiben von Will Bohonyi, den ehemaligen Trainer der Ohio State University, gegen den schon 2014 Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs vorlagen. Einem 2005 verstorbenem Arzt, Richard Strauss, der sich mit den Sportlern der OSU beschäftigte, wird auch sexueller Missbrauch vorgeworfen.

Über Bohonyi versuchten die Wasserspringerinnen den Verband schon 2014 zu informieren, doch der Trainer blieb noch anderthalb Jahre auf seinem Posten. Obwohl der Anwalt im „Indianapolis Star“-Interview meinte: Die Situation im US-Wasserspringen sei „schlimmer als im Turnen, schlimmer als im Schwimmen“. Es gäbe weitere Opfer. Die Namen der Opfer sind noch nicht bekannt, aus Respekt ihnen gegenüber. 

Laut des Anwalts soll Bohonyi zu den ihm ausgesetzten jungen Wasserspringerinnen gesagt haben. „Du schuldest mir das“. Und das wiederholt. Die Jugendlichen mussten ihm Nacktbilder schicken und sexuelle Dienste erweisen, um Teil des Teams zu bleiben. Und das taten sie. Aus Angst. In der Klage ist auch von Kinderpornographie die Rede. Ein totales Deja-Vu nach dem Skandal um Larry Nassar im US-Sport. Ihm wurden 250 Missbrauchsfälle im US-Turnen zur Last gelegt und am Ende verurteilte man ihm zu einer Gefängnisstrafe von 175 Jahren.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Asienspiele
Irre! Chinesin erzielt Dreifach-Hattrick
Fußball International
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.