Mo, 20. August 2018

Frankreich-Star Kante

17.07.2018 13:11

Zu bescheiden! Er wollte WM-Pokal nicht anfassen

Um die Bescheidenheit von Frankreichs Weltmeister N`Golo Kante zu beschreiben, reichen wohl diese wenigen Zeilen nicht aus. N´Golo Kante rennt. Er rennt in jedem Spiel mehr als alle anderen. Jetzt ist er am Ziel, wurde von Hunderttausenden in Paris als Held gefeiert (im Video), doch er traute sich kaum, das Objekt der Begierde in die Hand zu nehmen. 

N´Golo Kante: Ohne ihn wäre das französische Mittelfeld undenkbar und so auch das von Chelsea. Jeder weiß das, außer ihm selbst. Er glaubt es immer noch nicht, dass er es aus der neunten französischen Liga zum Weltmeister geschafft hat. 

Als bestes Zeichen dafür war die Szene nach der goldenen Zeremonie. Jeder Spieler wollte den Pokal berühren, wenn es geht auch ein gemeinsames Foto mit der begehrten Trophäe. So auch N´Golo  Kante…nur, er traute sich nicht, den Pokal an sich zu reißen. Erst als die Mitspieler den Wechselspieler Florian Thauvin baten ihm den Pokal zu übergeben, bekam er den goldenen Jules-Rimet in die Hand. Seine Beliebtheit unter den Mitspielern ist groß, wie auch diese Szene zeigt:

Seine Bescheidenheit ist auch legendär, weil er sich seit seiner Kindheit kaum veränderte: Bei Suresnes, bei seinem Stammverein, war er seit seinem ersten Tag ein herausstechendes Talent. Er brachte dem Team Pokale und Siege und schauen Sie sich an, wo er auf diesem alten Bild, in einem ihm viel zu großen Trikot steht! (Ja, er ist der Bub ganz links im Bild)

Manche Dinge verändern sich nie: Kante war bei jedem Spiel der WM dabei, gegen Australien, Peru und Dänemark war er jeweils unter den Besten.  In der K.-o.-Phase war er auch entscheidend gegen Argentinien, Uruguay und Belgien. Lediglich im Finale blieb er etwas unter seinem Schnitt: Er spielte mit Magenproblemen (Gastroentritis).

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Viel Luft nach oben“
Trotz 4:0: Letsch kritisiert Austria-Defensive
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport
Geldregen ante portas
Red Bull Salzburg verfolgt 100-Mio.-Euro Plan!
Fußball National
Rapid-Trainer Djuricin
„Kann nicht verlangen, dass wir immer gewinnen!“
Fußball National
Primera Division
Real Madrid startet die Saison mit 2:0 über Getafe
Fußball International
Aus „Schützengraben“
Irre! Lazio-Rom-Ultras wollen Frauen verbannen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.