Mo, 23. Juli 2018

Harte Linie bei Asyl:

30.06.2018 10:01

72% der Österreicher für Kurz-Kurs gegen Merkel

Die Mehrheit der Österreich unterstützt den Kurs von Kanzler Sebastian Kurz bei EU-Themen. Einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Unique Research zufolge finden es 72 Prozent der Befragten gut, dass der ÖVP-Chef (oben im jüngsten krone.tv-Talk zum Thema Türkei und Migration) eine deutlich andere Politik vertritt als seine deutsche Amtskollegin Angela Merkel.

Laut der im Auftrag des Magazins „profil“ durchgeführten Studie erachten 42 Prozent den Weg Kurz‘ als „sehr richtig“ und weitere 30 Prozent als „eher richtig“. Als „eher falsch“ empfinden nur neun Prozent der Befragten die „konträre Linie“ des ÖVP-Chefs, lediglich sechs Prozent halten sie für „ganz falsch“. 13 Prozent der 500 befragten Personen machten keine Angaben. Die maximale Schwankungsbreite der Umfrage beträgt plus/minus 4,4 Prozent.

Das Ergebnis kommt nicht überraschend, denn seit Merkels Ausspruch „Wir schaffen das“ im Jahr 2015 hat sich die Stimmung in Europa grundlegend gedreht. Die Mehrheit der EU-Bürger will keine weitere Migrationskrise erleben und ist auch gegen die massenhafte Aufnahme neuer Flüchtlinge. Beim zweitägigen Gipfel der 28 Staats- und Regierungschefs zur Migrationspolitik am Donnerstag und Freitag sprach Kurz davon, eine „Trendwende“ einzuleiten.

Kurz stellt EU-Afrika-Gipfel in Aussicht
Am Freitagabend stellte Kurz auch die Abhaltung eines EU-Afrika-Gipfels zu Migrationsfragen während des österreichischen EU-Ratsvorsitzes in Aussicht. Man stelle gerade „Überlegungen“ an für ein „Treffen der Union mit afrikanischen Staaten“ in der „zweiten Hälfte unseres Ratsvorsitzes“, sagte der Kanzler in der „ZiB 2“.

In Bezug auf die am Gipfel vereinbarten „Anlandeplattformen“ wolle man zunächst mit Ägypten sprechen, wo es bereits jetzt eine „sehr sehr gute Zusammenarbeit“ gebe, sagte Kurz. Aber auch mit Libyen könne man sich eine vertiefte Kooperation vorstellen. Die Bereitschaft des Landes dazu sehe er durchaus.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.