Di, 14. August 2018

Nach Song-Contest-Sieg

13.05.2018 09:24

Verbale Breitseite Israels gegen Syrien und Iran

Avigdor Lieberman, der Verteidigungsminister Israels, hat am Sonntag nach dem Sieg seines Landes beim Song Contest eine verbale Breitseite gegen Syrien und den Iran abgefeuert. Via Twitter ließ Lieberman Syriens Machthaber Bashar al-Assad wissen, er solle „lernen, was heute passiert“ und dem iranischen Ayatollah Ali Khamenei sagen, dass er „nicht sein Spielzeug“ sei, denn der Iran habe in Syrien „nichts zu suchen“.

Mit dem „Spielzeug“ bezog sich Lieberman auf den Song von Netta Barzilai, der israelischen Siegerin beim Eurovision Song Contest in Lissabon. In ihrem Siegersong „Toy“ heißt es unter anderem: „I‘m not your toy, you stupid boy.“ Übersetzt bedeutet das: „Ich bin nicht dein Spielzeug, du dummer Bub.“

Die Spannungen zwischen Israel und dem Iran sind zuletzt gefährlich eskaliert. Nach einem Teheran zugeschriebenen Raketenangriff auf israelische Militärposten auf den Golanhöhen hat Israels Luftwaffe in der Nacht auf Donnerstag iranische Ziele in Syrien beschossen. Dabei wurden nach Angaben syrischer Aktivisten 27 regierungstreue Kämpfer getötet, darunter auch elf Iraner.

Iran einer der engsten Verbündeten Assads
Der Iran gehört im syrischen Bürgerkrieg zu den engsten Verbündeten der Assad-Regierung. In den letzten Monaten hatte Teheran seine militärische Präsenz in Syrien deutlich ausgebaut. Israel will eine dauerhafte Etablierung seines Erzfeindes im syrischen Nachbarland aber auf keinen Fall akzeptieren.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.