24.05.2018 09:00 |

Magische Momente

„Kärnten wird dich zum Staunen bringen!“

Der Süden hat seine schönste Natur geschützt und für seine Besucher geöffnet.

Es ist schon ein Nervenkitzel, wenn man im Kanu die wildromantische Gail hinunterpaddelt!„ - Geht es um Kärntens Naturerlebnisse, dann kommt Robert Heuberger aus dem Schwärmen einfach nicht mehr heraus und er verspricht dabei nicht zu viel: „Kärntens Natur wird dich zum Staunen bringen!“ Denn Kärnten hat seine schönsten Landschaften unter Schutz gestellt und für Gäste geöffnet. So garantieren in diesem Sommer 22 “magische Momente" in zwölf Schutzgebieten unvergessliche Tage auf der Alpensüdseite.

Dafür gilt es teilweise früh aufzustehen, um etwa auf dem Falkert-Gipfel im Biosphärenpark Nockberge zu warten, bis die Sonne die Bergwelt in ein golden schimmerndes Licht taucht und Gottfried Strobl am Millstätter See seine selbst gezimmerten Boote ins warme Seewasser gleiten lässt. „Amol Ruder eintauchen, ziehen, 20 Meter laafn losn und glei is man mittn am See“, erzählt der Bootsbauer in breitestem Kärntnerisch.

Besondere Erlebnisse sind auch das Gletschertrekking, bei dem man die tiefblauen Spalten der Pasterze im Nationalpark Hohe Tauern erkundet. Oder man geht auf Schatzsuche im versteinerten Wald im Geopark Karnische Alpen, wo 500 Millionen Jahre Erdgeschichte erlebbar werden, und folgt darauf Professor Schneditz auf Expedition ins Südkärntner Sablatnigmoor. Wild geht’s hingegen im Seebachtal bei Mallnitz zu, wo Ranger zur Rotwild-Beobachtung laden.

Also 22 Möglichkeiten, seine schönsten Erinnerungen an die Kindheit wieder aufleben zu lassen oder neue zu schaffen. Etwa beim “Sensenmähen auf Kärntnerisch", wo kräftig gedengelt und gewetzt werden darf.

Hannes Wallner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter