Fr, 17. August 2018

Eklat im Verband

11.04.2018 14:29

„Rotzfrech!“ Präsident attackiert Skeleton-Stars

Der österreichische Bob- und Skeletonverband (ÖBSV) hat aufgrund der Aussagen von Janine Flock eine öffentliche Entschuldigung gefordert. Ansonsten sei auch ein Ausschluss denkbar, sagte ÖBSV-Sportdirektor Christian Auer am Mittwoch bei einer Pressekonferenz . Unter anderem steht die Behauptung im Raum, dass Flock ihren Physiotherapeuten bei den Olympischen Spielen selbst habe bezahlen müssen.

„Ich bin menschlich zutiefst enttäuscht“, erklärte Auer. Flocks Freund, Skeletonfahrer Matthias Guggenberger habe man außerdem trotz bis dahin „indiskutabler Leistung“ nach Südkorea geschickt, sagte Auer bei dem Pressegespräch in Innsbruck. „Es war ein menschlicher Zug“, schob er nach. Dass sich dieser dann „rotzfrech“ vor die Kamera gestellt und behauptet habe, dass der „Sportdirektor schuld sei, weil es zu wenig Training gab“, nannte Auer eine „maßlose Enttäuschung“.

Zu den Vorwürfen von Flock meinte Auer, dass zwei Physiotherapeuten zu den Olympischen Spielen entsandt worden seien. Flock habe aber ihren „persönlichen Betreuer“ dabei gehabt. Dem vorangegangen sei ein Streit von Auer und ihrer ehemaligen Physiotherapeutin wegen dem Tragen von „Fremdmaterial auf den Bobbahnen der Welt“. „Ich habe dann entschieden, sie aus dem Kader zu nehmen“, konstatierte Auer. Flock sei mit dieser Entscheidung nicht einverstanden gewesen, sagte Auer zu möglichen Hintergründen der „Anschüttungen“ des ÖBSV durch Flock.

Auch der Aussage der Tirolerin, sie habe „keinerlei Unterstützung“ vonseiten des Verbandes bekommen, widersprach Auer vehement. „Es gab 45.000 Euro an Individualförderung für Frau Flock, davon standen ihr 20.000 Euro zur freien Verfügung“, hielt er fest. Die laut Auer von Flock und Guggenberger getätigten Aussagen, dass die Fördergelder beim ÖBSV nicht zweckgebunden verwendet werden würden, begegnete der Sportdirektor mit dem Kommentar, dass er sich das von diesen „Laienschauspielern“ nicht gefallen lassen werde. Die beiden hätten „Fake News“ verbreitet.

Insgesamt sprach Auer davon, dass die beiden Skeleton-Sportler dem ÖBSV einen „massiven Schaden“ zugefügt hätten. Ein Großsponsor sei wegen deren Behauptungen abgesprungen und eine Fördersumme im sechsstelligen Bereich ausgeblieben. Konsequenzen bei der für Donnerstag angesetzten Vorstandsbesprechung werde es jedenfalls geben, hielt Auer fest.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Last-Minute-Drama
LASK: Trotzdem Danke für dieses Sommer-Märchen!
Fußball International
Kein Stadion-Zutritt
Slovan-Fans randalieren, plündern Mini-Supermarkt!
Fußball International
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International
Nach WM-Debakel
Juventus-Star Khedira: Kein Team-Rücktritt!
Video Fußball

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.