19.03.2018 17:49 |

Fall abgeschlossen

Kirchberg: Opfer mit Hammer und Messer getötet

Im Fall jener Beziehungstat, die in der Nacht auf Samstag im Tiroler Unterland zwei Menschenleben gefordert hatte, hat das Landeskriminalamt am Montag genauere Erkenntnisse präsentiert. Der 51-Jährige tötete offenbar den 63-jährigen Liebhaber seiner Ehefrau mit einem Gummihammer sowie einem Küchenmesser, bevor er sich selbst das Leben nahm, sagte LKA-Chef Walter Pupp.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0
 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).