Mi, 19. Dezember 2018

Abfahrtsweltcup

14.03.2018 12:37

Vonn siegt in Aare, aber Goggia krallt sich Kugel

Lindsey Vonn zeigte sich beim Weltcup-Finale in Aare erneut in Bestform und holte sich den Sieg in der Abfahrt, sechs Hundertstel vor Sofia Goggia. Die Italienerin sicherte sich damit die kleine Kugel mit nur drei Punkten Vorsprung im Abfahrtsweltcup. Dritte wurde Alice McKennis.

Die in Führung liegende Lindsey Vonn hat bis zur letzten Läuferin gehofft, dass noch eine Sofia Goggia von Platz zwei verdrängt. Dann wäre ihr die neunte Abfahrtskristallkugel sicher gewesen. Letztlich blieb es bei dem Rennausgang. Vonn gewann am Mittwoch die letzte Weltcup-Abfahrt der Saison in Aare 0,06 Sekunden vor Goggia, die ihr erstes Kristall eroberte. Nicole Schmidhofer wurde Neunte.

Goggia zittert lange
Spannender hätte die Entscheidung um die Abfahrtwertung bei den Damen nicht sein können. Auf wegen Windes und schlechter Pistenpräparierung im oberen Teil stark verkürzter Strecke matchen sich in der kürzesten Abfahrt der Weltcupgeschichte die zwei Besten der Saison auf Augenhöhe. Die Zitterpartie endet für Goggia mit einem Happy End. Die Abfahrtskugel ging damit das erste Mal seit 2002 wieder an Italien, als Isolde Kostner zum zweiten Mal in Folge in der schnellsten Disziplin erfolgreich war.

„Nach Südkorea habe ich mir gesagt, okay, ich habe Gold, aber jetzt muss ich noch die Kugel holen“, erzählte Goggia, die gestand. „Ich war wirklich richtig nervös, habe noch nie so gelitten und wie dieses Mal, dass dieses Rennen endlich vorbei ist und das Ergebnis offiziell ist.“ Die Bedingungen wechselten ständig zwischen leichtem Schneefall und Sonnenschein, da war für jede Nummer noch alles möglich.

82. Weltcupsieg für Vonn
Während man Goggia im Zielbereich während des Rennens immer wieder auf dem Boden hocken und nervös an den Fingern spielen sah, reckte Vonn drei Finger in die Kamera. Denn drei Punkte waren es letztlich, die über die Kugel entschieden. „Ich bin volles Risiko gefahren, es war großer Druck da, ich bin trotzdem voll gefahren“, erzählte Vonn, die den 82. Weltcup-Sieg ihrer Karriere feierte. Auf den mit 86 Erfolgen schwedischen Rekordhalter Ingemar Stenmark fehlen damit nur noch vier.

Sie habe natürlich gehofft, dass noch jemand zwischen sie und Goggia reinfährt. Aber der Verlust der Kugel um drei Punkte würde nicht so sehr schmerzen wie 2011 Platz zwei im Gesamtweltcup hinter der Deutschen Maria Riesch - ebenfalls mit drei Punkten Rückstand. „Aber ich weiß nicht, wie viele Chancen ich noch kriege, deshalb tut es schon weh.“

Von den Österreicherinnen punkteten nur Schmidhofer (9./+0,69) und Anna Veith (13./0,95). Ramona Siebenhofer (20./1,25) und Stephanie Venier (22./1,50) blieben außerhalb der Punkteränge, die beim Finale die Top 15 sind. Tagesdritte wurde die US-Amerikanerin Alice McKennis (+0,28). Im Disziplinweltcup kam die verletzungsbedingt fehlende Cornelia Hütter hinter Goggia, Vonn und der Liechtensteinerin Tina Weirather auf Platz vier.

Schmidhofer lässt Zeit liegen
Schmidhofer war lange gut mit dabei, allerdings verpatzte sie einen Sprung. „Da sind sechs Zehntel liegengeblieben, es wäre also sonst viel möglich gewesen. Ich muss einfach am Springen weiterarbeiten, es ist für mich eine große Überwindung, es durchzuziehen. Sobald du ein bisschen zögerst, kommt so was raus. Und das Tempo ist fort“, sagte die Steirerin.

Sehr genau verfolgte Veith das Rennen nach ihrer Fahrt im Ziel mit. „Drei Punkte Unterschied ist so knapp wie selten, das war extrem spannend. Ich finde, das gehört auch so her, dass man sich bis zum letzten Rennen matcht. Das macht es aus, das macht auch Spaß. Schade dass ich nicht mitmischen habe können. Das hat mich immer extrem gereizt“, sagte die Salzburgerin. Nachsatz: „Ich schaue es mir auch deshalb an, damit ich was lernen kann.“

Zu ihrer Fahrt meinte sie. „Ich bin froh, dass wir gefahren sind, ich kann jetzt sehr frei in den Super-G morgen gehen. Auch wenn nichts Schwieriges drinnen war, habe ich mich heute noch einmal überwunden, alles rausgequetscht und einen guten Abschluss der Abfahrtssaison geschafft.“

Ergebnis Aare-Abfahrt:
1. Lindsey Vonn (USA) 55,65
2. Sofia Goggia (ITA) 55,71 +0,06
3. Alice McKennis (USA) 55,93 +0,28
4. Viktoria Rebensburg (GER) 55,98 +0,33
5. Jasmine Flury (SUI) 56,02 +0,37
6. Johanna Schnarf (ITA) 56,08 +0,43
7. Tina Weirather (LIE) 56,14 +0,49
8. Breezy Johnson (USA) 56,21 +0,56
9. Nicole Schmidhofer (AUT) 56,34 +0,69
10. Nadia Fanchini (ITA) 56,36 +0,71
11. Ester Ledecka (CZE) 56,42 +0,77
12. Corinne Suter (SUI) 56,47 +0,82
13. Anna Veith (AUT) 56,60 +0,95
14. Wendy Holdener (SUI) 56,70 +1,05
15. Ragnhild Mowinckel (NOR) 56,74 +1,09
16. Michelle Gisin (SUI) 56,81 +1,16
17. Petra Vlhova (SVK) 56,82 +1,17
18. Tiffany Gauthier (FRA) 56,88 +1,23
. Kira Weidle (GER) 56,88 +1,23
20. Ramona Siebenhofer (AUT) 56,90 +1,25
21. Tessa Worley (FRA) 57,04 +1,39
22. Stephanie Venier (AUT) 57,15 +1,50
23. Kajsa Vickhoff Lie (NOR) 57,37 +1,72
Ausgeschieden: Stacey Cook (USA), Lara Gut (SUI)

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.