Fr, 22. Juni 2018

Crash in Sierning

23.02.2018 16:48

60-jähriger Autolenker bei Zusammenstoß getötet

Zu einem tragischen Unfall kam es Freitag auf einem Kreuzungsbereich in Sierning im Bezirk Steyr-Land: Dort krachten zwei Autos zusammen, wobei für einen 60-Jährigen aus Aschach an der Steyr bereits jede Hilfe zu spät kam. Das andere Unfallopfer wurde ins Spital eingeliefert. Bei einem weiteren Drama in Kärnten wurde eine Familie aus OÖ mit ihren beiden Kindern verletzt.

Zum folgenschweren Zusammenstoß war es gestern um 11.15 Uhr gekommen: Der 60-jährige Josef H. aus Aschach an der Steyr war auf der B 140 zur Kreuzung mit der B 122 unterwegs. Er wollte links nach Bad Hall abbiegen, da passierte es: Der 60-Jährige übersah  das Auto eines 69-Jährigen aus Pfarrkirchen bei Bad Hall. Dieser krachte gegen die Fahrertür des Jüngeren.

Zeugen bargen Verletzten
Unfallzeugen bargen den 69-Jährigen aus dem Wrack, er wurde nach einer Erstversorgung durch das rote Kreuz ins Krankenhaus eingeliefert. Für Josef H. kam hingegen jede Hilfe zu spät, er dürfte beim Crash sofort getötet worden sein.

Kreuzung gesperrt
Nach der Tragödie musste der Kreuzungsbereich wegen der Aufräumungsarbeiten durch die Feuerwehren rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet.

Weiters Unfalldrama
Zu einem weiteren tödlichen Zusammenstoß kam es in Annenheim (Ktn.): Dort krachte bei einem Frontalcrash ein 38-jähriger Autolenker aus Treffen auf der Ossiacher Bundesstraße gegen den Kleinbus einer 31-Jährigen aus Villach. Dabei drehte sich das Auto des 38-Jährigen und rammte noch den Wagen eines Oberösterreichers. Der 38-Jährige kam beim Unfall ums Leben, die Urlauber-Familie aus OÖ mit ihren beiden Kindern im Alter von 14 und 20 Jahren  wurde schwer verletzt ins Spital gebracht

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.