17.02.2018 05:09 |

Ohne Raffl-Tor

Philadelphia gewann erstmals seit 2005 in Columbus

Die Philadelphia haben in der National Hockey League (NHL) erstmals seit Dezember 2005 auswärts gegen die Columbus Blue Jackets gewonnen. Die Flyers mit Michael Raffl setzten sich am Freitag (Ortszeit) 2:1 nach Verlängerung durch.

Den entscheidenden Treffer erzielte Sean Couturier in der zweiten Minute der Overtime. Raffl ging zum zehnten Mal in den jüngsten elf Spielen als Torschütze leer aus.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten