Fr, 22. Juni 2018

Biathlon-Einzelrennen

15.02.2018 10:59

Sensationssieg von junger Schwedin Öberg

Fehlerlos zum Olympia-Gold. Die Schwedin Hanna Öberg sicherte sich am Donnerstag im 15-km-Einzelbewerb der Biathletinnen in Pyeongchang sensationell den Sieg. Die 22-Jährige stach mit ihrer Schießleistung alle Favoritinnen aus und triumphierte vor der Slowakin Anastasiya Kuzmina (2 Strafminuten) und Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (GER/1). Die Österreicherinnen hatten großen Rückstand.

Öberg hatte mit den Rängen sieben und fünf in Sprint und Verfolgung ihre Topform angedeutet, am Donnerstag stand die Ex-Junioren-Weltmeisterin erstmals bei den "Großen" auf dem Podest. Kuzmina holte mit 24,7 Sekunden Rückstand wie in der Verfolgung Silber, Weltmeisterin Dahlmeier (41,2) freute sich auch über Bronze.

Österreicherinnen weit zurück
Die Österreicherinnen mussten bei guten Bedingungen zu viele Strafminuten hinnehmen. Lisa Theresa Hauser gelang wie in der bisherigen Weltcup-Saison nicht der erhoffte "Nuller", die Trainingspause im Sommer aus privaten Gründen - Mutter und Bruder hatten schwere Kopfverletzungen erlitten - wirkt offenbar nach.

Die Tirolerin landete als beste ÖOC-Biathletin an der 41. Stelle, drei Strafminuten erhöhten den Rückstand auf 4:28,2. "Meine Erwartungen waren wesentlich höher angesetzt", sagte Hauser. In der Loipe habe sie sich gut gefühlt, beim Schießen sei nach dem verpatzten Sprintbewerb Unsicherheit spürbar.

Dunja Zdouc verfehlte nur zwei der 20 Scheiben, dennoch blieb nur der 58. Platz mit 6:01,8 Minuten Rückstand. "In diesem Feld sind zwei Fehler zu viel", resümierte die Olympia-Debütantin aus Kärnten.

Katharina Innerhofer musste sogar fünf Fehlschüsse hinnehmen, damit blieb der Salzburgerin nur der 58. Platz (+6:08,2). "Ich weiß nicht, woran es gelegen ist", meinte die Salzburgerin ratlos. "Beim Einzel muss man so schießen, dass man trifft."

Ergebnis:
1. Hanna Öberg (SWE) 41:07,2 Min. (0 Schießfehler=Strafminuten)
2. Anastasiya Kuzmina (SVK) +24,7 Sek. (2)
3. Laura Dahlmeier (GER) +41,2 (1)
4. Franziska Preuß (GER) 59,7 (0)
5. Paulina Fialkova (SVK) 1:02,3 Min. (1)
6. Monika Hojnisz (POL) 1:54,8 (1)
7. Dorothea Wierer (ITA) 2:08,6 (2)
8. Elisa Gasparin (SUI) 2:15,2 (1)
9. Franziska Hildebrand (GER) 2:31,4 (1)
10. Nadeschda Skardino (BLR) 2:33,0 (1)
Weiter:
41. Lisa Theresa Hauser 4:28,2 (3)
58. Dunja Zdouc 6:01,8 (2)
60. Katharina Innerhofer (alle AUT) 6:27,7 (5)

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.