11.02.2018 11:54 |

Nordische Kombination

Rehrl bester Österreicher im ersten Training

Der Steirer Franz-Josef Rehrl hat am Sonntag im ersten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer für den Olympia-Einzelbewerb von der Normalschanze die größte Weite der Österreicher erzielt. Der Ramsauer landete in Pyeongchang/Alpensia im zweiten Durchgang bei 108 Metern und war damit Zweiter hinter dem Deutschen Fabian Rießle (109).

Im ersten Durchgang gelang Johannes Rydzek mit 105,5 m die Bestweite. Von den bei Olympia offenbar wiedererstarkten Deutschen überzeugte auch Eric Frenzel als Zweiter des ersten Durchgangs mit 104 m. Bei unterschiedlichen Windbedingungen vermochten die übrigen Österreicher bei den Topweiten nicht mitzuhalten.

Die größte Weite war bei Bernhard Gruber 100,5 (11./2. Durchgang), bei Wilhelm Denifl 99 m (7./1.), bei Mario Seidl 94 m (15./1.) und bei Lukas Klapfer 96,5 m (23./2. Durchgang).

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten