06.01.2018 13:55 |

Eisschnelllauf

Sensationell: Vanessa Herzog EM-Zweite über 1000 m

Vanessa Herzog hat sich bei der Eisschnelllauf-Europameisterschaft in Kolomna/Russland ihre zweite Medaille gesichert.

Nach Gold über die 500 m am Vortag gewann die Tirolerin am Samstag Silber über die 1.000 m. Herzog musste sich nur der Russin Jekaterina Schichowa geschlagen geben. Ihr Rückstand im direkten Duell betrug 0,10 Sekunden. Bronze ging an die Niederländerin Marrit Leenstra.

Bei den Herren belegte Linus Heidegger über 5.000 m in 6:31,87 Minuten Rang acht. Für den 22-jährigen Olympia-Starter ist es das bisher beste EM-Ergebnis. "Dieses Resultat habe ich echt nicht erwartet. Vielleicht wär noch ein wenig mehr gegangen, aber ich bin extrem zufrieden und richtig motiviert für den Massenstart am Sonntag". Diesen wird der Tiroler an der Seite von Armin Hager bestreiten. Gold holte sich der Italiener Nicola Tumolero (6:16,85) vor dem Russen Alexander Rumjanzew (6:18,13) und dem Niederländer Marcel Bosker (6:20,45).

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten