27.07.2008 20:18 |

Schuster sauer

"Besessenheit" von Ronaldo nervt Real-Trainer

Trainer Bernd Schuster hat die Club-Führung von Real Madrid wegen des monatelangen Tauziehens um Cristiano Ronaldo kritisiert. Die Verpflichtung des portugiesischen Mittelfeldstars vom Champions-League-Sieger Manchester United sei für den spanischen Meister zu einer "Besessenheit" geworden und lähme andere Spielereinkäufe, beklagte der 48-Jährige nach Presseberichten vom Sonntag im Trainingslager im steirischen Irdning.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

"Diese Sache hätte vor der Europameisterschaft unter Dach und Fach gebracht werden müssen", sagte Schuster. "Wir haben zwar einen Plan B, aber je mehr Zeit vergeht, umso schwieriger wird dessen Umsetzung." Zu diesem "Plan B" zählen an erster Stelle Rafael van der Vaart vom Hamburger SV sowie der spanische EM-Star David Villa von Valencia. Die "Königlichen" wollen ihr Angebot für den Niederländer demnach auf zwölf Millionen Euro nahezu verdoppeln. "Bringt mir van der Vaart!", soll Schuster gefordert haben.

Zu Cristiano Ronaldo meinte der Deutsche, er verstehe die Wut seines Kollegen Sir Alex Ferguson bei Manchester United. "Ich würde das Gleiche tun und mich ebenso wehren. Niemand möchte einen Spieler wie Cristiano verlieren", sagte Schuster. Zuletzt hatten die "Königlichen" 85 Millionen Euro für Ronaldo (23) geboten. Über den derzeitigen Stand der Dinge wisse er nichts, versicherte Schuster. Diese Woche sei aber ein Gespräch mit Real-Präsident Ramon Calderon vorgesehen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)