02.10.2007 09:56 |

Carabinieri-Erfolg

"Schutzgeld-König" geht in Sizilien ins Netz

In einer nächtlichen Aktion hat die italienische Polizei den "Schutzgeld-König" Enrico Scalavino verhaftet und damit einen erfolgreichen Schlag gegen die sizilianische Mafia geführt.

Der 36-Jährige gilt als ein führendes Mitglied der Mafia-Familie "Corso Calatafimi" und wurde seit März von den Carabinieri als einer der "100 gefährlichsten flüchtigen Männer" gesucht.

Scalavino wurde nach einem Bericht der italienischen Nachrichtenagentur Ansa vom Dienstag nach einer Verfolgungsjagd gestellt. Er soll weit über Palermo hinaus auf Sizilien als "Schutzgeld-König" Händler und Unternehmer im großen Stil erpresst und sich außerdem auf Drogenhandel spezialisiert haben.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.