Motorrad-Prototyp:

Londoner Coup bei uns geklärt

Die Engländer sind nicht umsonst für ihre detektivischen Talente bekannt: Ein Kollege von Sherlock Holmes, Miss Marple und Co. schaffte es nun, einen sündteuren Motorrad-Prototyp, der in London gestohlen worden war, im Bezirk Grieskirchen bei einem Händler aufzuspüren. Dieser fürchtet nun um sein Image.

"Ich habe das Motorrad gemeinsam mit einigen anderen bei dem englischen Händler gekauft, habe alles überprüft und auch eine Rechnung - ich wusste nicht, dass der Händler ein Betrüger ist", beteuert jener Motorradhändler aus dem Bezirk Grießkirchen, bei dem ein britischer Detektiv nun einen wertvollen Prototyp der Firma Norton aus London wiederentdeckt hat.

Diebsgut weiterverkauft
Dort hatten Diebe das  110.000 Euro teure Gefährt, das nur zu Vorstellungszwecken diente und  eine Motorattrappe eingebaut hat, aus dem Schauraum gestohlen. Und dann um rund 5000 Euro an den ahnungslosen Grieskirchner Händler weiterverkauft. Bei ihm stand nun die Polizei vor der Tür: "Ich habe natürlich kooperiert und ihnen alles gezeigt. Sie haben etwa 70 Fahrzeuge überprüft und haben dann noch zwei Bikes gefunden, die als gestohlen gemeldet waren - die waren auch von dem Engländer."
Die Beamten glauben dem Händler, dass er nach bestem Wissen gehandelt hat, eine Anzeige droht ihm deshalb derzeit noch nicht.

15.000 Euro Schaden für den Zwischenhändler
Auf einem finanziellen Schaden von rund 15.000 Euro wird er aber wohl sitzenbleiben, hat die Motorräder schon selbst zur Polizei zurücktransportiert, von wo sie den Opfern in England ausgefolgt werden: "Der finanzielle Schaden ist nicht das Schlimmste, sondern der Imageschaden für mein Geschäft. Das ist eine Katastrophe", so der Verkäufer zur "Krone". Die Interpol ist nun eingeschaltet und ermittelt in dem Fall.

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Abend der Superlative
Rammstein: Feuer-Inferno im Ernst-Happel-Stadion
City4u - Szene
Hier im Video
Irre: Ribery in Florenz wie Rocky präsentiert
Fußball International
Beschwerde erhoben
Ort wehrt sich gegen Zuzug muslimischer Familie
Niederösterreich
Wie geht es weiter?
Hosiner: „Es jagt mich sicher niemand davon!“
Fußball National
Wegen Griezmann
Messi wieder fit und gleich gewaltig unter Druck
Fußball International

Newsletter