Garage überflutet

Rohrbruch: Hochpreisige Sportflitzer unter Wasser

Tirol
18.09.2017 16:49

Ein klassischer Wasserrohrbruch sorgte am Wochenende bei Porsche Innsbruck am Mitterweg für einen erheblichen Schaden. Weil ein Hydrant platzte, wurde die Tiefgarage des Autohauses mit knapp 60 Fahrzeugen - darunter einige Neuwagen, die vor der Auslieferung waren - überflutet. Die Garage stand bis zu 45 Zentimeter unter Wasser. Feuerwehren mussten mit Großpumpen ausrücken.

Der Atem vieler Sportwagenfans hätte beim Anblick der Luxuskarossen im Wasser wohl gestockt. 58 Fahrzeuge, darunter natürlich auch einige nigelnagelneue Sportflitzer von Porsche, die kurz vor der Übernahme eines neuen stolzen Besitzers waren, standen bis zu 45 Zentimeter unter Wasser. "Ein Druckventil beim Gussteil eines Hydranten ist gebrochen", weiß Geschäftsführer Gerhard Mairhofer. "Dabei wurde der Wandhydrant erst vor rund zwei Wochen überprüft."

Wann genau das Rohr brach, konnte Montag Vormittag nur gemutmaßt werden. "Bis Samstag Mittag hatten wir offen. Da war noch alles in Ordnung", erklärt Mairhofer. Montag Früh entdeckten Mitarbeiter dann den Schaden und verständigten sofort die Feuerwehr. Die Florianijünger rückten umgehend mit mehreren Großpumpen an, leiteten das Wasser aus dem Gebäude und konnten so den Wasserstand in der Garage Minute für Minute senken.

(Bild: zeitungsfoto.at)

"Vorerst wurden alle Wagen in der Garage gelassen", schildert der Geschäftsführer. Vor allem Elektro- und Hybridautos mussten erst von einem Experten überprüft werden, bevor sie nach dem Wasserschaden erstmals wieder in Betrieb genommen werden konnten.

Am Nachmittag konnte Mairhofer zumindest ein klein wenig aufatmen. "Der Schaden ist nicht so hoch wie zunächst befürchtet", berichtet der Autohaus-Chef. "Rund ein Drittel der 58 Fahrzeuge scheinen einen Schaden davongetragen zu haben." Genau beziffern konnte Mairhofer den Schaden am Montag aber noch nicht.

Samuel Thurner, Kronen Zeitung

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele