Sa, 23. Juni 2018

Raus aus den Federn

30.09.2017 08:46

Aufstehtricks für Morgenmuffel

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger - das setzt vor allem jenen zu, die morgens schwer aus den Federn kommen. So drücken Zigtausende Österreicher auf die Schlummertaste, wenn es Zeit ist, aufzustehen. Doch genau das ist der Fehler, haben nun britische Wissenschaftler festgestellt.

Hände weg von der Schlummertaste, rät die britische Verhaltensforscherin Jo Hemmings. Die macht nämlich das Aufstehen für Morgenmuffel noch schlimmer. Statt ein paar Minuten im Bett herauszuschinden, ist es viel besser, ein paar Routinehandlungen einzuführen, die den Kreislauf in Schwung bringen und so den Start in den Tag erleichtern.

Das können Sie tun:

  • Auf der linken Seite des Bettes schlafen: Klingt verrückt, aber laut einer Studie eignet sich die linke Seite besser, um aufzustehen. Angeblich sind die Menschen tagsüber dann weniger müde und grantig.
  • Gelbe Schlafkleidung zaubert laut Verhaltenspsychologin Jo Hemmings ein Lächeln ins Gesicht. Wer keine Nachtwäsche mag, kann mit einem gelben Tuch seine Stimmung aufhellen.
  • Zum Aufwachen einen Klingelton wählen, der nach guter Laune klingt.
  • Bereits fünf Minuten Workout machen fit. Auch Sex zählt dazu. Für ganz Sportliche: ein Handstand.
  • Zu den Frischmachern am Morgen zählt zudem die kalte Dusche, sie kostet nicht mehr als drei Minuten.
  • Ein nährstoffreiches Frühstück versorgt den Körper mit der nötigen Energie.

Martina Münzer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.