10.07.2017 16:30 |

Drama in Kärnten

54-jähriger Bauer von Stier attackiert und getötet

Ein 54-jähriger Bauer ist am Montag in Kärnten von einem seiner Stiere getötet worden. Die Frau des Landwirts hatte nach der Attacke sofort die Rettung alarmiert. Für den Mann kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Der Landwirt aus Frauenstein (Bezirk St. Veit) war laut Polizei zu dem Tier in eine etwa 30 Quadratmeter große Freilauf-Box im Stall gestiegen, um die Güllerinne freizumachen. Der eine Tonne schwere Stier attackierte ihn und drückte ihn gegen die Eisenabsperrung. Als der Bauer am Boden lag, dürfte der Stier auch noch über ihn hinweggetrampelt sein.

Die Bauersfrau hatte Schreie gehört und kam in den Stall gelaufen. Ihr Mann lag bereits bewusstlos am Boden. Sie zog ihn aus der Box und alarmierte die Rettung. Reanimationsversuche blieben allerdings erfolglos, der 54-Jährige starb noch an Ort und Stelle.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter