20.11.2006 20:22 |

"Sehr große Bombe"

Mindestens fünf Tote bei Anschlag in Indien

Bei einem Bombenanschlag auf einen Zug in Ost-Indien sind am Montag mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Weitere 70 Menschen seien schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Montag weiter mit. Eine Explosion habe zwei voll besetzte Waggons des Zuges etwa 660 Kilometer nördlich von Kalkutta erschüttert, sagte ein Polizist.

"Es scheint eine sehr große Bombe gewesen zu sein, und die Zahl der Toten könnte in den nächsten Stunden steigen", fügte er hinzu. Die Sicherheitskräfte hätten hunderte Passagiere in Sicherheit gebracht. Bisher hat sich der Polizei zufolge niemand zu dem Anschlag bekannt.

Augenzeugen berichteten davon, dass Opfer in der Dunkelheit um Hilfe gerufen hätten. "Ich konnte im Zug nur schwer sehen, ich erkannte zerrissene Kleidung und Teile von Menschen", sagte ein Helfer. Auf Fernsehbildern waren Anwohner zu sehen, die den Rettungskräften halfen.

Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand. Allerdings sei bekannt, dass anti-indische Gruppen aus dem Nachbarstaat Assam und eine örtliche Gruppe Aufständischer in der Gegend aktiv seien.