Di, 11. Dezember 2018

GP von Spanien

14.05.2017 15:41

Hamilton siegt im Superduell mit Vettel!

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat am Sonntag den Formel-1-Grand Prix von Spanien in Montmelo bei Barcelona gewonnen und seinen zweiten Saisonsieg gefeiert. Der Brite setzte sich gegen den Deutschen Sebastian Vettel im Ferrari durch, der die WM-Führung behielt und nun noch sechs Zähler vor seinem schärfsten Rivalen liegt. Dritter wurde der Australier Daniel Ricciardo im Red Bull. Im Video oben sehen Sie die Highlights des GP's.

Pole-Position-Mann Hamilton durfte sich über den 55. Sieg in seiner Karriere freuen, in Spanien hatte er sich bereits 2014 in die Siegerliste eingetragen. "Leute, was kann ich sagen? Fantastischer Job an diesem Wochenende!", bedankte sich der 32-Jährige bei seiner Mannschaft. In der Gesamtwertung verringerte Hamilton den Rückstand auf Vettel auf sechs Zähler. "Es war eine beherzte Fahrt", lobte Mercedes-Boss Toto Wolff.

"Ich war überrascht, wie viel schneller du auf der Geraden warst", sagte Vettel im Warteraum zu Hamilton. Vettel hatte den Start gewonnen und lange geführt. "Ich bin in einen guten Rhythmus gekommen, alles war gut", meinte der dreimalige Weltmeister. Am Ende habe der Deutsche aber keine Chance gegen seinen Vordermann gesehen. "Ich konnte nichts machen."

Ricciardos Comeback auf dem Stockerl
Ricciardo stand erstmals seit Mexiko 2016 wieder auf dem Podium. "Ich bin wirklich glücklich, wieder mit Champagner spritzen zu dürfen", meinte der Australier, der 1:15,820 Minuten Rückstand aufwies. Knapp blieb er damit als Einziger innerhalb der gleichen Runde wie Hamilton und Vettel. Red Bull war heuer bereits in Shanghai durch Max Verstappen unter die Top Drei gefahren. Der Niederländer, der hier im Vorjahr sensationell seinen ersten Sieg gefeiert hatte, sowie Kimi Räikkönen schieden nach einer Kollision in der ersten Kurve aus. Zur Mitte des Rennens verabschiedete sich mit Valtteri Bottas wegen eines Motorschadens ein weiterer prominenter Name - es war der erste Ausfall für Mercedes in dieser Saison.

Alonso verpasste Punkte
Fernando Alonso, der Liebling der Fans auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya, schaffte es als Zwölfter nicht in die Punkteränge. Das gelang dafür Pascal Wehrlein: Der Deutsche besorgte trotz einer Fünf-Sekunden-Strafe als Achter die ersten WM-Punkte heuer für den Sauber-Rennstall, dessen Teamchefin Monisha Kaltenborn am vergangenen Mittwoch Geburtstag gefeiert hatte. Für Wehrlein war es das bisher beste Ergebnis in seiner Formel-1-Laufbahn. 

Super-Start von Vettel
Vettel kam am Start besser weg und stach vor Hamilton ("Ich weiß nicht, was da passiert ist") in die erste Kurve. Bottas stand dahinter am Anfang eines unglücklichen Domino-Effekts: Der Finne stieß seinen Landsmann Räikkönen neben sich an, der krachte dadurch in die Aufhängung von Verstappen, beide verließen notgedrungen die Strecke. Sowohl Verstappen als auch Räikkönen mussten kurz darauf aufgeben. 

"Der Platz ist uns ausgegangen. Dann haben wir uns leicht berührt", erklärte Bottas. "Das ist am Ende auch Rennfahren. Das kann passieren, was heute passiert ist", blieb Verstappen gewohnt cool. Er erkannte dennoch einen Aufwärtstrend an diesem Wochenende, was die Performance des Red Bull angeht. 

44. Runde als Entscheidung
Nach seinem ersten Boxenstopp in der 15. Runde kehrte Vettel nur als Vierter zurück. Hamilton blieb nach seinem Stopp aber hinter dem Deutschen. Nach einer kurzen Safety-Car-Phase kam Vettel in Runde 38 zum zweiten Mal an die Box und zwickte sich in einem engen Rad-an-Rad-Duell an Hamilton vorbei. Der überholte Vettel jedoch in der 44. Runde in der DRS-Zone nach dem Start außen. 

"Keine Chance", sagte Vettel. "Wie ein Zug" hätte ihn Hamilton passiert. "Sebastian war wirklich sehr, sehr nahe dran", entgegnete der Brite, der sich letztlich aber keine Blöße gab. Der nächste Grand Prix findet in zwei Wochen, am 28. Mai, in Monaco statt.

Formel-1-Grand-Prix von Spanien:
Streckenlänge: 66 Runden a 4,655 km = 307,104 km

1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 01:35:56,497
2. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +03,490
3. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull +01:15,820
4. Sergio Perez (MEX) Force India +1 Runde
5. Esteban Ocon (FRA) Force India +1 Runde
6. Nico Hülkenberg (GER) Renault +1 Runde
7. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso +1 Runde
8. Pascal Wehrlein (GER) Sauber +1 Runde
9. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso +1 Runde
10. Romain Grosjean (FRA) Haas +1 Runde
11. Marcus Ericsson (SWE) Sauber +2 Runden
12. Fernando Alonso (ESP) McLaren +2 Runden
13. Felipe Massa (BRA) Williams +2 Runden
14. Kevin Magnussen (DEN) Haas +2 Runden
15. Jolyon Palmer (GBR) Renault +2 Runden
16. Lance Stroll (CAN) Williams +2 Runden

Ausgeschieden: Valtteri Bottas (FIN) Mercedes, Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari, Stoffel Vandoorne (BEL) McLaren, Max Verstappen (NED) Red Bull. Schnellste Runde: Lewis Hamilton (GBR) Mercedes, 64. Runde: 01:23,593 Min., Durchschnitt: 200,470 km/h

 

WM-Stand (nach 5 von 20 Rennen):
1. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 104
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 98
3. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes 63
4. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 49
5. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 37
6. Max Verstappen (NED) Red Bull 35
7. Sergio Perez (MEX) Force India 34
8. Esteban Ocon (FRA) Force India 19
9. Felipe Massa (BRA) Williams 18
10. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso 17
11. Nico Hülkenberg (GER) Renault 14
12. Romain Grosjean (FRA) Haas 5
13. Pascal Wehrlein (GER) Sauber 4
14. Kevin Magnussen (DEN) Haas 4
15. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso 4

Konstrukteurs-WM (nach 5 von 20 Rennen):
1. Mercedes 161
2. Ferrari 153
3. Red Bull 72
4. Force India 53
5. Toro Rosso 21
6. Williams 18
7. Renault 14
8. Haas 9
9. Sauber 4

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
England - Premier League
FC Everton
2:2
FC Watford
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
1:0
FC Girona
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
0:1
Basaksehir FK
Kasimpasa
0:3
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
1:1
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League
Panaitolikos
2:1
GS Apollon Smyrnis
Panionios Athen
1:1
Apo Levadeiakos FC
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
2:0
FC Arsenal Tula
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.