25.04.2017 11:33 |

Villa zu verkaufen

So luxuriös lebte Marilyn Monroe vor ihrem Tod

Wer will nicht leben wie die ganz großen Hollywood-Stars? In einer eigenen Villa inklusive privatem Pool, mehreren Schlaf- und Badezimmern sowie einem großen Garten mit Obstbäumen. Jetzt wird's möglich: Marilyn Monroes letzte Villa wird verkauft.

"Das 1929 im spanischen Stil erbaute Haus befindet sich in ruhiger Lage am Ende einer Sackgasse und liegt in einer der begehrtesten Gegenden des luxuriösen Brentwood, Los Angeles. Mit vier Schlafzimmern, drei Badezimmern, einem Pool und einem großen Garten bietet das Anwesen viel Ruhe und  ganz privaten Hollywood-Glamour." Diese Beschreibung lädt zum Träumen ein! Oder zum Alpträumen - denn der Preis hat es in sich: Marilyn Monroes letzte Villa wird um 6,9 Millionen Dollar (rund 6,4 Millionen Euro) verkauft.

Preis gestiegen
Seit dem letzten offiziellen Verkauf im Jahr 2010 ist der Preis des Anwesens um mehr als 2 Millionen Dollar gestiegen. 2012 gab es einen 5-Millionen-Dollar-Verkauf außerhalb des Marktes. Noch-Besitzerin Donna Kaplan hat laut Angaben der US-Maklerfirma Mercer Vine nie selbst in dem Haus gelebt. Hollywoods Sexsymbol Marilyn Monroe kaufte das Grundstück samt Haus im Jahr 1962 um 75.000 Dollar (rund 69.000 Euro) - nur wenige Monate vor ihrem Tod.

Im Schlafzimmer tot aufgefunden
Die Immobilie sei "romantisch, intim und privat", sagt Maklerin Lisa Optican: "Jeden, der das Grundstück betritt, erwarten Ruhe und Herzlichkeit." Trotzdem bringt das Haus einen bitteren Beigeschmack mit sich: Vor 55 Jahren wurde die damals 36-jährige Marilyn Monroe tot in ihrem Schlafzimmer aufgefunden. In ihrem Blut befanden sich Reste von Barbitursäure, dem Grundstoff vieler Schlafmittel.

Hollywood-Star wohnte alleine
Nur wenige Monate vor ihrem Tod soll Monroe das Haus selbst ausgesucht haben. Einem Reporter des "Life"-Magazins sagte sie damals: "Mit jedem, der mein Haus mag, werde ich mich bestimmt gut verstehen." Es war Monroes erstes Haus, in dem sie alleine wohnte - nach jahrelangen On-Off-Ehen mit Joe DiMaggio und später Arthur Miller.

Der Star aus Filmen wie "Blondinen bevorzugt", "Wie angelt man sich einen Millionär?" und "Manche mögen's heiß" wurde auf dem Friedhof im Westwood Village Memorial Park in Los Angeles beigesetzt.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International
Explosive Show!
Rammstein feuern in Wien aus allen Rohren
City4u - Szene
Rätselraten im Ländle
Invasion der Flusskrebse in Vorarlberger Ort
Vorarlberg
„Waren nie essen“
Cristiano Ronaldo hofft auf ein „Date“ mit Messi
Fußball International
Um Stau zu entgehen
Autolenker als Geisterfahrer in der Rettungsgasse!
Niederösterreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Pizzateigstriezel „Tricolore“
Rezept der Woche

Newsletter