Mi, 24. Oktober 2018

Kein Achtelfinale

22.06.2016 19:56

Abschied unter Tränen für unsere Nationalelf

Aus und vorbei! Österreich ist bei der Europameisterschaft 2016 am Einzug ins Achtelfinale gescheitert, ein 1:2 im "Gruppen-Finale" gegen Island hat nicht gereicht. Eine nach allen Regeln der Fußball-Kunst verpatzte erste Spielhälfte inklusive Defensiv-Koma (0:1!) sowie vergebenem Elfmeter brachte die Elf von Teamchef Marcel Koller früh vom Kurs in Richtung K.-o.-Runde ab. Eine beherzte und verbesserte Leistung in den zweiten 45 Minuten führte zwar noch zum Ausgleich durch Alessandro Schöpf (60.), das erlösende Siegtor wollte aber für nun (endlich!) dominante Österreicher nicht mehr fallen. Vielmehr erzielten die Isländer ganz am Ende, als das ÖFB-Team alles nach vorne geworfen hatte, sogar noch das 2:1 (95./Arnor Traustason)!

Während Islands aus Lars Lagerbäck sowie Heimir Hallgrimsson bestehendes Teamchef-Duo zum bereits dritten Mal in Folge auf dieselbe Startelf setzte, wirbelte ÖFB-Chefcoach Marcel Koller in der rot-weiß-roten Formation ordentlich um. Nominell kehrte zwar nur der zuletzt gesperrt gewesene Aleks Dragovic zurück, dafür änderte der Schweizer die Grundordnung seiner Mannschaft vom traditionellen 4-5-1 im weitesten Sinn auf eine Art 3-4-3 mit Marko Arnautovic,David Alaba sowie Marcel Sabitzer in der vordersten Angriffsreihe.

Die Stimmen zum Spiel können Sie HIER nachlesen!

Was womöglich als Überraschung für die "Nordmänner" gedacht war, entwickelte sich allerdings in der Anfangsphase eher zu einem Faktor der Verunsicherung bei Julian Baumgartlinger und Co. Vielleicht war das aber auch "nur" einem Schockmoment gleich in Minute 2 geschuldet, als Johann Gudmundsson aus 25 Metern einfach mal abzog und die Latte traf - Goalie Robert Almer hätte keine Chance gehabt!

Hier können Sie unseren ausführlichen LIVETICKER des letztlich bitter zu Ende gegangenen Spiels Österreich gegen Island nachlesen!

Österreich enttäuscht auf allen Linien
Was den rund 65.000 Zuschauern im Stade de France im Anschluss an diese Chance geboten wurde, lässt sich in aller Kürze als der schlechteste Fußball bezeichnen, den die ÖFB-Kicker im bisherigen Verlauf der EM - und wohl auch im gesamten Kalenderjahr 2016 - geboten haben: Langsam und fehleranfällig im Spielaufbau, sorglos und inkonsequent in der Defensive sowie nervös ohne Ende. Dass Arnautovic nach einem Nickerchen von Island-Goalie Hannes Halldorsson den Ball am Fünfer stibitzte (11.), aber wegrutschte, bevor er in Schussposition kam, war da die absolute Ausnahme von der Regel. Island kontrollierte das Match und setzte sich viel zu mühelos in Österreichs Spielhälfte fest. Nach zwei Ansätzen von rot-weiß-roter Offensive (16./Arnautovic, 17./Baumgartlinger) dann der Tiefschlag: Bei einem weiten Einwurf von Aron Gunnarsson fiel die komplette österreichische Defensive kollektiv in einen komatösen Zustand, Stürmer Jon Bodvarsson kam im Fünfer an den Ball und erzielte das 1:0 für Island!

Dragovic verpasst den Ausgleich vom Elferpunkt
Und Österreichs Reaktion darauf? Die blieb aus! Der Fehlpass blieb der zwölfte Mann aufseiten des ÖFB-Teams und zum Abbau der Nervosität trug der Zwischenstand auch nicht gerade bei. In der Offensive hielt vorerst einzig und allein Arnautovic die Stellung - und bei einem Zweikampf im Strafraum nach einem weiten Alaba-Pass gab es auch kurz Elfmeter-Alarm, doch Schiri Szymon Marciniak sah in der Situation vielmehr ein Foul des Stoke-Stürmers (27.). Wenig später war es erneut Arnautovic, der aus 17 Metern Halldorsson prüfte - aber nicht zum Ausgleich traf. In Minute 36 schien dann der ÖFB-Elf erstmals bei dieser EM auch einmal offensiv etwas zu "gelingen": Bei einem hohen Ball in den Strafraum hielt Island-Verteidiger Ari Skulason Alaba fest - Elfmeter! Dragovic übernahm die Verantwortung, überhob sich an dieser allerdings und traf nur die rechte Stange. Immerhin: Die Koller-Elf wurde nun tatsächlich zwingender, bis zum Halbzeitpfiff sorgten weiterhin Arnautovic und Baumgartlinger (42./Weitschuss) für etwas Gefahr.

Österreich nach der Pause wie verwandelt - verdienter Ausgleich
In der Pause hatte Teamchef Koller dann aber dennoch genug vom Auftreten der von ihm gewählten Startelf: Er brachte mit Marc Janko und Alessandro Schöpf anstelle des Defensiv-Duos Stefan Ilsanker/Sebastian Prödl zwei offensive Kapazunder. Bizarr: Auf einmal spielte Rot-Weiß-Rot auf eine Art und Weise, dass man hätte denken können, Koller hätte alle elf ÖFB-Akteure ausgewechselt - und nicht nur zwei. Die erste Chance in Hälfte 2 gehörte zwar noch Island (46./Birkir Bjarnason), aber dann übernahm Österreich das Kommando. Alaba (48./Schuss von Arnasson in extremis abgewehrt), ein klares Elfmeter-Foul an Sabitzer (49./nicht gegeben) sowie Schöpf (53./Abpraller) brachten Österreich zwar noch nichts Zählbares ein, aber wenig später war es dann doch so weit: Schöpf tankte sich nach einem Doppelpass mit Alaba durch, machte noch einen Haken und schloss dann ins lange rechte Eck ein (60.) - absolut verdienter Ausgleich für nun deutlich verbesserte Österreicher.

Österreich drückt auf das 2:1 - kassiert aber noch das 1:2
Und Janko und Co. blieben am Drücker! Mit Ausnahme einer - zugegebenermaßen tollen - Konterchance über Bjarnason und Gylfi Sigurdsson (65.) stand das Match nun ganz im Zeichen von Rot-Weiß-Rot. Doch weder Janko (68./nach idealem Zuspiel über rechts von Sabitzer knapp daneben) noch Schöpf (72./scheiterte nach Vorarbeit von Alaba und Janko an Island-Goalie Halldorsson) konnten den nun in der Luft liegenden 2:1-Führungstreffer realisieren. Mit den gefühlt immer schneller verrinnenden Minuten in Richtung Schlusspfiff wurde die Mannschaft allerdings auch wieder nervöser und etwas ungenauer - dennoch lag den Abertausenden österreichischen Anhängern im Stadion noch einmal der Torschrei auf den Lippen, doch Halldorsson war bei einem Freistoß-Knaller (80.) auf dem Posten. Das war's dann aber mit echten Chancen für Österreich - stattdessen machte Neo-Rapidler Traustason tief in der Nachspielzeit die verpatzte EM für Österreich endgültig perfekt - 1:2 (94.). Aus und vorbei!

Das Ergebnis:
Island - Österreich 2:1 (1:0)
St. Denis/Paris, Stade de France, 65.714 Zuschauer, SR Marciniak (POL)
Tore: 1:0 (18.) Bödvarsson, 1:1 (60.) Schöpf, 2:1 (94.) Traustason
Gelbe Karten: Skulason, Sigthorsson, Arnason, Halldorsson bzw. Janko
Island: Halldorsson - Saevarsson, Arnason, R. Sigurdsson, Skulason - Gudmundsson (86. Ingason), Gunnarsson, G. Sigurdsson, B. Bjarnason - Bödvarsson (71. E. Bjarnason), Sigthorsson (80. Traustason)
Österreich: Almer - Prödl (46. Schöpf), Dragovic, Hinteregger - Klein, Baumgartlinger, Ilsanker (46. Janko), Fuchs - Alaba - Sabitzer (78. Jantscher), Arnautovic

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
22.10.
23.10.
24.10.
25.10.
26.10.
27.10.
28.10.
29.10.
30.10.
England - Premier League
Arsenal FC
LIVE
Leicester City
Spanien - LaLiga
Real Sociedad
LIVE
FC Girona
Italien - Serie A
Sampdoria Genua
LIVE
US Sassuolo
Türkei - Süper Lig
Trabzonspor
LIVE
Erzurum Buyuksehir
Griechenland - Super League
Atromitos Athens
LIVE
Asteras Tripolis
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
17.00
SCR Altach
Wacker Innsbruck
17.00
FK Austria Wien
TSV Hartberg
17.00
SK Sturm Graz
Österreich - 2. Liga
FC Liefering
14.30
Floridsdorfer AC
Kapfenberger SV 1919
20.20
SC Wiener Neustadt
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
14.00
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Mitte
SC Kalsdorf
15.30
Union Vöcklamarkt
Grazer AK
18.30
WSC Hertha
Österreich - Regionalliga West
SC Rheindorf Altach II
15.30
SV Wals-Grünau
VfB Hohenems
16.00
SK Bischofshofen
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
15.30
Hertha BSC
Hannover 96
15.30
FC Augsburg
1. FSV Mainz 05
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
VfL Wolfsburg
1899 Hoffenheim
18.30
VfB Stuttgart
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Wolverhampton Wanderers
FC Fulham
16.00
AFC Bournemouth
FC Liverpool
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
Newcastle United
FC Watford
16.00
Huddersfield Town
Leicester City
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Girona
13.00
Rayo Vallecano
Athletic Bilbao
16.15
FC Valencia
Celta de Vigo
18.30
SD Eibar
UD Levante
18.30
CD Leganes
Atletico Madrid
20.45
Real Sociedad
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
FC Empoli
18.00
Juventus Turin
FC Turin
20.30
ACF Fiorentina
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
17.00
Olympique Lyon
SC Amiens
20.00
FC Nantes
EA Guingamp
20.00
Racing Straßburg
OSC Lille
20.00
SM Caen
AS Monaco
20.00
Dijon FCO
FC Toulouse
20.00
HSC Montpellier
Türkei - Süper Lig
Erzurum Buyuksehir
12.30
Kasimpasa
Atiker Konyaspor 1922
15.00
Basaksehir FK
Antalyaspor
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
16.30
CD Santa Clara
Rio Ave FC
19.00
GD Chaves
CF Belenenses Lisbon
21.30
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
18.30
NAC Breda
De Graafschap
19.45
SBV Excelsior
FC Groningen
19.45
PSV Eindhoven
PEC Zwolle
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
SV Zulte Waregem
18.00
Royal Mouscron
Cercle Brügge
20.00
KV Kortrijk
Sporting Lokeren
20.00
KV Oostende
St. Truidense VV
20.30
FC Brügge
Griechenland - Super League
Larisa AEL
16.15
OFI Kreta FC
Lamia
18.00
Levadiakos FC
Russland - Premier League
FC Ural Jekaterinburg
13.00
FC Ufa
FC Arsenal Tula
15.30
FC Orenburg
FK Rostow
18.00
FK Anschi Machatschkala
Ukraine - Premier League
SFC Desna Tschernihiw
13.00
FC Mariupol
FC Arsenal Kiew
16.00
FC Shakhtar Donetsk
FC Zorya Lugansk
16.00
FC Olexandrija
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
14.30
Admira Wacker
RZ Pellets WAC
14.30
SKN St. Pölten
LASK Linz
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
SV Ried
10.30
SC Austria Lustenau
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
14.30
FC Marchfeld Donauauen
Österreich - Regionalliga Mitte
FC Lendorf
14.00
Union Gurten
Sturm Graz A
16.00
Wolfsberger AC
Österreich - Regionalliga West
FC Pinzgau Saalfelden
15.00
SVG Reichenau
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
13.30
Eintracht Frankfurt
RB Leipzig
15.30
FC Schalke 04
Werder Bremen
18.00
Bayer Leverkusen
England - Premier League
FC Burnley
14.30
FC Chelsea
Crystal Palace
14.30
Arsenal FC
Manchester United
17.00
FC Everton
Spanien - LaLiga
FC Getafe
12.00
Real Betis Balompie
FC Barcelona
16.15
Real Madrid
Deportivo Alaves Sad
18.30
FC Villarreal
FC Sevilla
20.45
SD Huesca
Italien - Serie A
US Sassuolo
12.30
FC Bologna
Cagliari Calcio
15.00
AC Chievo Verona
FC Genua
15.00
Udinese Calcio
Spal 2013
15.00
Frosinone Calcio
AC Mailand
18.00
Sampdoria Genua
SSC Neapel
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
Stade Rennes
15.00
Stade de Reims
FC Girondins Bordeaux
17.00
OGC Nice
Olympique Marseille
21.00
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
11.30
Sivasspor
Malatya Bld Spor
16.00
Galatasaray
Fenerbahce
18.30
MKE Ankaragücü
Portugal - Primeira Liga
FC Moreirense
16.00
CS Maritimo Madeira
CD Tondela
16.00
Vitoria Setubal
FC Porto
18.30
CD Feirense
Sporting CP
21.00
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
12.15
Fortuna Sittard
Willem II Tilburg
14.30
FC Utrecht
Ajax Amsterdam
14.30
Feyenoord Rotterdam
AZ Alkmar
16.45
SC Heerenveen
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
14.30
KRC Genk
AS Eupen
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
Panionios Athen
16.15
Atromitos Athens
Panaitolikos
18.00
Asteras Tripolis
AEK Athen FC
18.30
Aris Thessaloniki FC
Russland - Premier League
FK Jenisej Krasnojarsk
12.00
FC Lokomotiv Moskau
Republican FC Akhmat Grozny
14.30
FC Dinamo Moskau
ZSKA Moskau
17.00
FC Krasnodar
Ukraine - Premier League
FC Chernomorets Odessa
12.00
Karpaty Lemberg
FC Dynamo Kiew
15.00
FC Lemberg
Vorskla Poltawa
17.30
FC Olimpik Donezk

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.