Di, 11. Dezember 2018

Offensivspektakel

12.06.2016 22:50

Deutschland zittert sich gegen Ukraine zu 2:0-Sieg

Eine harte Prüfung hatte Weltmeister Deutschland zu seinem Start in die Fußball-EM gegen die Ukraine wohl erwartet - als gar SO widerspenstig, dass Jerome Boateng und Co. "nur" mit 2:0 und viel Mühe siegreich bleiben würden, allerdings ziemlich sicher nicht. Der Co-Ausrichter der EM 2012 reizte die deutschen Champions bis aufs Blut und setzte auch offensiv immer wieder Nadelstiche - die die deutsche Abwehr oftmals nicht recht EM-titelwürdig erscheinen ließen. Am Ende musste man aufseiten der Deutschen mit dem von Verteidiger Shkodran Mustafi und dem nach langer Verletzungspause vor Kurzem zurückgekehrten Bastian Schweinsteiger fixierten 2:0-Sieg zufrieden sein. Die beiden deutschen Tore sehen Sie im Video oben!

Langsam ins Spiel hineinfinden, vorsichtiges Abtasten? Nichts da! Der Hit der Gruppe C zwischen Deutschland und der Ukraine nahm gleich einmal ordentlich Fahrt auf. Bereits in Minute 1 deuteten beide Teams an, dass sie ihre Chancen in der Offensive suchen würden: Doch weder bei Mario Götze mit der ersten Spielaktion überhaupt noch im Gegenzug bei einer ukrainischen Flanke, der sich DFB-Goalie Manuel Neuer bereits an der Strafraumgrenze widmete, mussten sich die rund 50.000 Zuschauer im Stadion von Lille um ihre Teams sorgen. Doch wenig später war es so weit: Götze ließ zwei Gegner stehen und zog ab, seinen zunächst abgeblockten Schuss setzte Julian Draxler dann neben das Tor (4.). Und wieder im Gegenzug kamen auch die Ukrainer zu ihrer ersten Topchance - doch Neuer konnte Viktor Kovalenkos Schuss aus 16 Metern gerade noch abwehren.

Hummels-Ersatzmann Mustafi lässt's vorne klingeln
Zumindest dem neutralen Zuschauer lachte früh das Herz ob dieses Angriffsgeists. Die in der Offensive immer wieder über die ganze Spielfeldbreite agierenden Deutschen legten allerdings langsam, aber sicher zu - eine weitere Möglichkeit (12.) versemmelte Verteidiger Jonas Hector zwar noch mit einem ausbaufähigen Volley, doch noch einmal sieben Minuten später wurden die mutiger werdenden Deutschen belohnt: Nach einem Freistoß von Toni Kroos setzte sich Valencia-Verteidiger Shkodran Mustafi, der Ersatzmann des noch verletzten Mats Hummels, im Luftkampf durch - 1:0 für den Favoriten aus Deutschland. Die Ukrainer waren allerdings nur kurz geschockt, nach acht Minuten des Wunden-Leckens zwang Yevhen Khacheridi Neuer per Kopfball nach einer Ecke zu einem Wahnsinnsreflex auf der Linie. Mega-Chance auf das 1:1!

Hochkarätige Chancen auf beiden Seiten werden vergeben
Und das Spiel blieb auch weiterhin offen - und geprägt von teilweise hochkarätigen Chancen. Das nächste Ausrufezeichen setzten bloß zwei Minuten später wieder die Mannen von Teamchef Joachim Löw:Sami Khedira scheiterte nach Traum-Lochpass von Kroos allerdings an Ukraine-Schlussmann Andriy Pyatov - eine hundertprozentige Chance! Freilich ließen sich die Mannen in Gelb wieder nicht einschüchtern: Dynamo-Kiew-Star Andriy Yarmolenko bediente mit einem Zauber-Lupfer Yevhen Konoplyanka und der ließ mit seiner Direktabnahme Neuer keine Chance (37.). 1:1-Ausgleich? Weit gefehlt, denn Deutschlands "Lieblingsnachbar" Jerome Boateng kratzte den Ball noch irgendwie von der Linie - im zweiten Anlauf sogar auf höchst artistische Weise! Dass sich so ein Riegel von Mann so geschmeidig bewegen kann, bemerkenswert!

Deutschland stellt defensive Schwäche ab
Weltmeister-Trainer Löw fand in der Halbzeit offenbar die richtigen Zutaten für den Pausentee seiner Burschen - mit Wiederanpfiff legte die DFB-Elf ihre defensiven Nachlässigkeiten größtenteils ab. Die in den ersten 45 Minuten noch so erfrischend offensiv agierenden Ukrainer fanden nun nur mehr selten den direkten Zug zum Tor von Neuer. Erst Yaroslav Rakitskyi mit einem Freistoß aus 30 Metern sorgte wieder für Gefahr für die 1:0-Führung der Deutschen - der Bayern-Schlussmann wehrte allerdings souverän ab (57.). Zuvor und gleich im Anschluss darauf hatten Draxler (48.) und Khedira (61.) ihrerseits das Tor von Pyatov unter Beschuss genommen - allerdings ohne zählbaren Erfolg.

Schweinsteiger wird zum sentimentalen Helden
Noch einmal Draxler (68./nach Höwedes-Flanke), Götze (74./Pyatov wehrte ab) sowie Andre Schürrle im Doppelpack (82. und 84.) verpassten dann noch die endgültige Entscheidung für den Weltmeister - doch der zumindest aus deutscher Sicht äußerst sentimentale Höhepunkt des Spiels sollte noch folgen. Ausgerechnet der in der 90. Minute für Götze eingewechselte - im Frühjahr lange verletzt gewesene - Bastian Schweinsteiger schloss einen Konter über Mustafi, Schürrle und den zuvor über weite Strecken unsichtbaren Mesut Özil zum 2:0 ab! Aus war‘s mit der Zitterei - und Deutschland hatte den zahlenmäßig doch noch recht ordentlich aussehenden Startsieg eingefahren.

Das Ergebnis:
Deutschland - Ukraine 2:0 (1:0)
Lille, Stade Pierre Mauroy, SR Martin Atkinson (ENG)
Torfolge: 1:0 (19.) Mustafi, 2:0 (92.) Schweinsteiger
Gelbe Karten: Keine bzw. Konopljanka
Deutschland: Neuer - Höwedes, Boateng, Mustafi, Hector - Khedira, Kroos - Müller, Özil, Draxler (78. Schürrle) - Götze (90. Schweinsteiger)
Ukraine: Pyatov - Fedetskiy, Khacheridi, Rakitskiy, Shevchuk - Sydorchuk, Stepanenko - Yarmolenko, Kovalenko (74. Zinchenko), Konoplyanka - Zozulya (66. Selesnyov)

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Hier im CL-TICKER
LIVE: Liverpool kämpft gegen Napoli ums Überleben
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Star-Trainer
Guardiola spricht über Rassismus-Eklat bei ManCity
Fußball International
Spielplan
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
England - Premier League
FC Everton
2:2
FC Watford
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
1:0
FC Girona
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
0:1
Basaksehir FK
Kasimpasa
0:3
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
1:1
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League
Panaitolikos
2:1
GS Apollon Smyrnis
Panionios Athen
1:1
Apo Levadeiakos FC
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
2:0
FC Arsenal Tula
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.