Große Preisdifferenz

Teurer Start ins neue Schuljahr

Jedes Jahr wieder verlangen Lehrer neue Hefte, Mappen, Blöcke, Stifte und vieles mehr. Die oberösterreichische Arbeiterkammer verglich deshalb die Preise von 52 verschiedenen Schulartikeln in acht Linzer Geschäften. Dabei gab es bei einzelnen Produkten Preisdifferenzen von einhundert Prozent! Ein Vergleich lohnt sich also.

Die Lehrer verlangen - die Eltern müssen kaufen: Jedes Jahr aufs Neue müssen Eltern und Schüler die Geschäfte durchklappern und die verlangten Schulartikel besorgen. Dabei steigt man oft nicht billig aus. Vier Produkte sind zum Vorjahr zwischen 16 % und 23 % gestiegen, nur zwei von den 52 getesteten Waren sind um 13 % und 23 % gesunken.

Eine Untersuchung der Arbeiterkammer ergab zudem: Ein Startpaket von 23 verschiedenen Produkten (Hefte, Blöcke, Mappen, Ordner, Folien, Malsachen, Pinsel, Schreibartikel und Taschenrechner) kostet im teuersten Geschäft 66,63 Euro, im günstigsten 61,07 Euro. „Ein Geschäft, in dem alle Produkte billiger sind, gibt es aber nicht“, so AK-Konsumentenschützer Georg Rathwallner. Wer also absolut billig einkaufen möchte, der muss eine Tour durch mehrere Geschäfte unternehmen - dann würde obiges Startpaket nur noch 46,74 Euro kosten.

 

 

Foto: Peter Tomschi

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol