Fr, 24. Mai 2019
04.04.2016 17:56

Serbe (33) in Haft

Zwei Schwestern mitten auf der Straße erstochen

Zwei Schwestern im Alter von 29 und 30 Jahren sind am Montagnachmittag auf offener Straße vor einem Supermarkt im steirischen Kapfenberg erstochen worden. Der Täter, der Ehemann der älteren Frau, ist in Haft. Zahlreiche Zeugen hatten sofort die Polizei verständigt. Ersten Informationen zufolge dürfte der arbeitslose Serbe aus Eifersucht gehandelt haben. Bei seiner Festnahme gab er an, vor der Tat Alkohol und Drogen konsumiert zu haben. Die beiden Frauen hinterlassen drei bzw. zwei Kinder.

Der 33-Jährige hatte den Frauen gegen 14.15 Uhr offenbar vor dem Supermarkt an der Kreuzung von B20 mit B116 nordöstlich des Einkaufszentrums am Europaplatz aufgelauert. Die beiden Schwestern erlitten bei dem Angriff zahlreiche Stichverletzungen. "Wir können noch nicht sagen, wie viele, das wird die Obduktion zeigen", sagte Polizeisprecher Leo Josefus.

Der Tatverdächtige wurde unweit des Tatorts bei einer Tankstelle festgenommen. Gleich mehrere Zeugen hatten sofort die Polizei alarmiert. Der blutverschmierte 33-Jährige ließ sich widerstandslos verhaften. Er befindet sich "auf einer Polizeiinspektion im Raum Kapfenberg", wie der Sprecher sagte. Das Landeskriminalamt hat Ermittlungen aufgenommen, bei der Tatwaffe soll es sich um ein Klapp- oder ein Jagdmesser handeln.

Bevorstehende Trennung als Motiv
Bei den Opfern und dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um im Raum Kapfenberg ansässige serbische Staatsangehörige. Motiv für die Bluttat des 33-Jährigen könnte eine bevorstehende Trennung gewesen sein, was aber von der Polizei noch nicht bestätigt wurde. Seine Ehefrau hinterlässt drei Kinder, ihre Schwester zwei.

Ein Mann, der den beiden Frauen helfen wollte und dabei selbst leichte Verletzungen davongetragen hatte, wurde ins LKH Bruck/Mur gebracht.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schiemer Co-Trainer?
LASK verliert Geheimtest gegen Arsenal klar
Fußball National
Stuttgart vor Absturz
Österreicher-Klub Union Berlin auf Aufstiegskurs
Fußball International
Zittern um Superstars
PSG-Coach Tuchel: „Der Transfermarkt ist verrückt“
Fußball International
Beste WM aller Zeiten
Putin zeichnet FIFA-Boss Infantino mit Orden aus
Fußball International
Brachial und elegant
Hyundai i30 Fastback N: Feingeist & Kompaktrakete
Video Show Auto

Newsletter