Mo, 22. Oktober 2018

Tragischer Unfall

24.09.2015 12:30

Balkonsturz: Mann findet vor Haus tote 75-Jährige

Ein Mitarbeiter der Müllabfuhr hat am Montagvormittag in Oberkärnten eine schreckliche Entdeckung gemacht: Vor einem Mehrparteienhaus lag eine tote Frau. Der Mann verständigte daraufhin sofort die Polizei. Das Opfer - eine 75-Jährige - war vom Balkon im zweiten Obergeschoß gestürzt. Fremdverschulden konnte mittlerweile ausgeschlossen werden.

Für die gebürtige Deutsche kam laut Polizei jede Hilfe zu spät. "Der Arzt hat festgestellt, dass die Frau auf der Stelle tot gewesen sein dürfte", heißt es bei der Polizei. "Die Todesursache war ein Kreislaufversagen infolge eines Schädelhirntraumas."

Unklar bleibt, warum die 75-Jährige aus dem zweiten Stock des Mehrparteienwohnhauses gestürzt ist. Sie lebte dort gemeinsam mit ihrem 83-jährigen Ehegatten, der von den Einsatzkräften im Wohnhaus angetroffen werden konnte. Er konnte jedoch keine Angaben über den Hergang machen.

Da der Mann, der an Demenz leiden soll, eine Verletzung an der Hand aufwies, konnte Fremdverschulden zunächst nicht ausgeschlossen werden. Die darauffolgenden Ermittlungen ergaben jedoch keinen Hinweis darauf, hieß es seitens der Exekutive.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.