Sa, 18. August 2018

FC-Tirol-Legende

09.06.2015 12:32

Tschertschessow: Russland gegen Österreich Favorit

Stanislaw Tschertschessow blickt dem EM-Qualifikationsspiel am Sonntag (18 Uhr/live im krone.at-Ticker) in Moskau zwischen Russland und Österreich mit besonderem Interesse entgegen. Der Trainer von Dinamo Moskau stellt drei aktuelle Teamspieler und war 39 Mal für die russische Auswahl im Einsatz, zudem ist die Verbindung zu seiner früheren Wahlheimat stark. Die Familie des Ex-Goalies von FC Tirol und Ex-Wacker-Tirol-Trainers lebt nach wie vor in der Nähe von Innsbruck. Dennoch kann Tschertschessow nicht verhehlen, dass sein Herz für die "Sbornaja" schlägt. "Ich denke, es wird ein gutes Spiel und wir werden siegen", sagte der 51-Jährige.

Für Russland spreche weniger der Ausfall von David Alaba ("In Wien hat Österreich auch ohne ihn gewonnen") als vielmehr der Austragungsort. "Beide Teams sind zwar ungefähr gleich stark, aber wir haben den Vorteil, dass wir daheim spielen." Allerdings stehe Russland im Gegensatz zu Österreich unter Zugzwang. "Unsere Mannschaft ist stärker unter Druck, sie muss gewinnen."

"Österreich hat einfach wieder eine gute Generation"
Als Tschertschessow von 2004 bis 2006 als Wacker-Trainer arbeitete, war die ÖFB-Auswahl weit von den europäischen Top-Teams entfernt. Derzeit jedoch wirft die FIFA-Weltrangliste das Team von Marcel Koller auf Platz 20 aus. "Da hat das ÖFB-Ausbildungsprogramm eine Rolle gespielt. Außerdem hat Österreich einfach wieder eine gute Generation und viele Legionäre in Top-Ligen."

Im Gegensatz dazu sind sämtliche Spieler im derzeitigen Russland-Kader in ihrer Heimat engagiert. "Vielleicht machen es sich die russischen Spieler leichter. Und in Russland wird auch gut bezahlt", erklärte Tschertschessow.

Russland-Coach Capello? "Er ist ein Top-Trainer"
Der WM-2018-Gastgeber liegt derzeit in der EM-Quali-Gruppe G fünf Punkte hinter Österreich und einen Zähler hinter Schweden nur an der dritten Stelle - kein Wunder also, dass Teamchef Fabio Capello in der Kritik steht. "Doch er ist ein Top-Trainer", sagte Tschertschessow über den Italiener, mit dem er aufgrund seiner Tätigkeit bei Dinamo Moskau in ständigem Kontakt steht.

Ob Capello der richtige Mann für den Job ist, ließ der Ex-Goalie dahingestellt. "Das müssen andere entscheiden. Vielleicht erwartet man von so einer Trainerpersönlichkeit etwas mehr, aber wichtig ist, wo wir am Ende stehen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.