Di, 19. Februar 2019
04.03.2006 17:33

Mord-Verdächtiger

Bosnier im Tiroler Mord an NÖ-Studentin verdächtigt

Mehr als acht Monate nach dem Mord an einer niederösterreichischen Studentin in Innsbruck richtet sich jetzt die Aufmerksamkeit auf einen bosnischen Asylwerber. Die Staatsanwaltschaft leitete gegen ihn Voruntersuchungen wegen Mordverdachtes ein.

"Die Verdachtsmomente haben sich verdichtet", bestätigte ein Sprecher der Innsbrucker Staatsanwaltschaft am Samstag der APA. Es gebe eine Reihe von Indizien. Zeugen würden den Mann schwer belasten.

Der Bosnier saß zuletzt in der Salzburger Justizanstalt ein. Er war wegen anderer Delikte zu 18 Monaten teilbedingter Haft verurteilt worden. Mitte dieser Woche wurde er in die Innsbrucker Justizanstalt überstellt.

Beweise reichen noch nicht für Anklage
Die Entscheidung über eine Mordanklage dürfte sich noch einige Zeit hinziehen, hieß es seitens der Staatsanwaltschaft. Die Voruntersuchungen würden voraussichtlich noch mehrere Monate dauern.

Die Leiche der 19-Jährigen war am 23. Juni gegen 5.00 Uhr von einem Pensionisten in einer Telefonzelle beim Rapoldipark im Stadtteil Pradl entdeckt worden. Die BWL-Studentin hatte zuvor ein Studentenfest besucht und war anschließend noch bei Kollegen gewesen. Mit einem Fahrrad war sie dann zum späteren Tatort gefahren. Sie war mit zwei Messerstichen in den Brustbereich und in den Rücken getötet worden.

Foto: Symbolbild

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
Nullnummer! Lyon ertrotzt 0:0 gegen Barcelona
Fußball International
Champions League
Liverpool-Furioso bleibt aus, Bayern „gewinnt“ 0:0
Fußball International
Lkw-Sicherheitsgipfel
Abbiegeassistenten: So begründet Hofer das Nein
Österreich
Schrecknachricht
Herzprobleme! Khedira fällt bei Juventus lange aus
Fußball International
Stärkste Vespa ever
Vespa GTS 300: Bestseller mit Espresso-Zuschlag
Video Show Auto
Der „Krone“-Experte
Goldberger: „Wir werden diese WM rocken!“
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.