Di, 14. August 2018

"Wir vermissen dich"

27.12.2014 08:57

Tausende würdigten getöteten New Yorker Polizisten

Eine Woche nach der tödlichen Attacke auf zwei Polizisten in New York haben Tausende Menschen in einer Nachtwache einem der beiden Opfer gedacht. Bei einem Gottesdienst im Stadtteil Queens war der Sarg von Rafael Ramos am Freitag mit der grün-weiß-blauen Flagge der New Yorker Polizei bedeckt. "Wir werden ihn sehr vermissen", sagte Pastor Ralph Castillo.

Dutzende von Ramos' Kollegen eskortierten den Sarg in die Kirche. Ein 28-Jähriger hatte Ramos und seinen Kollegen Wenjian Liu am 20. Dezember ohne Vorwarnung in Brooklyn in ihrem Streifenwagen erschossen. Es handelte sich offenbar um einen Racheakt nach dem Tod mehrerer Schwarzer durch die Gewalt weißer Polizisten. Der Täter tötete sich nach den Schüssen auf die Beamten nach kurzer Flucht an einem U-Bahnhof selbst.

Der Angriff auf die Polizisten hat New York erschüttert. Bei der Nachtwache für Ramos war die Kirche bereits überfüllt und die Zeremonie wurde auf Leinwänden vor dem Gotteshaus übertragen. Für Samstagabend ist die Beisetzung geplant, dazu wurden noch wesentlich mehr Menschen erwartet, unter ihnen US-Vizepräsident Joe Biden und New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.