Do, 13. Dezember 2018

Champions League

09.12.2014 23:00

1:1 in Liverpool: FC Basel wirft "Reds" aus der CL

Für Liverpool ist die Champions-League-Saison schon nach der Gruppenphase zu Ende. Der englische Premier-League-Klub trennte sich am Dienstag im "Gruppe-B-Finale" um Platz zwei vom FC Basel an der Anfield Road 1:1, hätte aber einen Sieg benötigt. Genauso wie die Schweizer schafften auch Juventus Turin (B) und AS Monaco (C) den Sprung ins Achtelfinale. Real Madrid blieb makellos.

Liverpool wirkte nach der bisher äußerst enttäuschenden Saison und durch den großen Druck, gewinnen zu müssen, stark verunsichert und nervös. Die ohne die verletzten Offensivkräfte Mario Balotelli und Daniel Sturridge angetretenen Engländer hatten zwar mehr Ballbesitz, konnten daraus aber kein Kapital schlagen, es fehlten die nötigen Ideen, zudem waren die Gäste deutlich aggressiver und zweikampfstärker.

2.000 Basel-Fans nach England mitgereist
Je länger die erste Hälfte dauerte, umso gefährlicher wurden auch die Schweizer, die gleich nach der ersten Topchance jubeln durften. Nach schöner Kombination zog Fabian Frei mit links aus rund 20 Metern ab und traf genau ins Eck (25.). Die 2.000 mitgereisten Anhänger waren aus dem Häuschen. Und es waren auch die Schweizer, die bei starkem Regen einem weiteren Tor deutlich näher waren. Marco Streller brachte einen Volley nicht aufs Tor (33.), zudem wurde ein Schär-Schuss gerade noch abgeblockt (38.).

Nach dem Seitenwechsel enttäuschte Liverpool lange Zeit weiterhin, auf eine Topchance warteten die Anhänger der Heimischen lange Zeit. Die Schweizer hatten lange leichtes Spiel, auch da Lazar Markovic aufseiten der Gastgeber nach einer unnötigen Tätlichkeit gegen Behrang Safari (60.) richtigerweise ausgeschlossen wurde. Mit einem Freistoßtreffer (81.) aus dem Nichts, der Ball ging genau ins Kreuzeck, weckte Steven Gerrard Liverpool aber noch einmal auf. Die Folge war eine packende Schlussphase in der es hin und her ging und der Ausgleich für die Hausherren mehrmals im Bereich des Möglichen lag.

Liverpool bleibt tief in der Krise
Das erlösende 2:1 blieb aber aus und damit finden die "Reds" einfach nicht aus der Krise. In der Liga haben sie mit sechs Niederlagen nach 15 Spielen schon so oft verloren, wie in der gesamten vergangenen Saison und liegen auch nur auf Rang neun. Dazu kam nun nach der fünften sieglosen Partie in der "Königsklasse" hintereinander das Aus in der Champions League. Während sich Liverpool 2015 mit der Europa League zufriedengeben muss, geht es für Basel zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte im CL-Achtelfinale weiter. Die Schweizer, die zum fünften Mal in Folge im Europacup überwintern, punkteten erstmals diese Saison auswärts nach den Niederlagen gegen Real (1:5) und Rasgrad (0:1).

Real Madrid gibt sich gegen Rasgrad keine Blöße
Im Parallelspiel gab sich Real Madrid keine Blöße. Der Titelverteidiger besiegte Rasgrad klar 4:0 und gewann damit als einziges Team alle sechs Spiele. Cristiano Ronaldo traf souverän vom Elfmeterpunkt (20.), nachdem Marcelinho einen Varane-Kopfball in Tormannmanier auf der Linie abgewehrt und Rot gesehen hatte. Es war Champions-League-Treffer Nummer 72 für den Portugiesen, der damit bis auf zwei Tore an den Rekordhalter Lionel Messi (74) heranrückte. Die weiteren Treffer steuerten Gareth Bale (38.), Alvaro Arbeloa (80.) und Alvaro Medran (88.) bei.

Juventus trotz Heim-Remis im Achtelfinale
In der Gruppe A reichte Juventus ein torloses Remis gegen Poolsieger Atletico Madrid für das Weiterkommen. Olympiakos Piräus musste sich trotz eines 4:2-Heimerfolgs gegen Malmö FF mit Rang drei begnügen. Für den schwedischen Salzburg-Bezwinger ist die Europacupsaison hingegen nun zu Ende.

Monaco gewinnt Gruppe C vor Leverkusen
In der Gruppe C löste Monaco am letzten Spieltag das Achtelfinal-Ticket. Dank des durch Tore von Aymen Abdenour (63.) und Fabinho (89.) fixierten 2:0-Heimerfolgs im direkten Duell mit Zenit St. Petersburg holten sich die Monegassen zudem noch den Gruppensieg. Bayer Leverkusen fiel nach einem torlosen Remis beim ausgeschiedenen Schlusslicht Benfica Lissabon noch auf Rang zwei zurück.

Dortmund holt Sieg in Gruppe D vor Arsenal
In der Gruppe G entschied Borussia Dortmund das Fernduell um den Gruppensieg mit Arsenal für sich, beide Teams beendeten die Gruppenphase mit 13 Punkten. Die Dortmunder kamen zum Abschluss gegen Anderlecht über ein 1:1 nicht hinaus. Ciro Immobile (58.) bzw. Aleksandar Mitrovic (84.) trafen im Signal Iduna Park. Arsenal hatte demgegenüber bei Galatasaray Istanbul leichtes Spiel, siegte gegen einen katastrophal schwachen Gegner 4:1. Lukas Podolski (3., 92.) und Aaron Ramsey (11., 29.) erzielten jeweils einen Doppelpack. Wesley Sneijder gelang nur der Ehrentreffer (89.).

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Spielplan
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.