Fr, 20. Juli 2018

¿Stars & Friends¿

24.12.2005 17:20

LASK-Boss gab Auftrag: ¿Engagieren Sie Flo!¿

Oh du Fröhliche… Vielleicht können die LASK-Fans das auch noch nach Weihnachten singen. Denn die meisten der zuletzt durch die Medien als Verstärkungen gegeisterten No-Names dienten offenbar nur zur Ablenkung. In Wahrheit angeln die Linzer nach Superstar Tore André Flo.

Gratkorn-Torjäger Panagiotopoulos, Excelsior-Rotterdam-Angreifer Holman und Ex-LASK-Kultstürmer Frigard  sie alle sind seit Wochen im Gespräch. Auch bekam Max Hagmayr zuletzt den Auftrag, die Möglichkeit eines Wechsels von Joachim Parapatits von der Austria zu prüfen.

„Natürlich sondieren wir den Markt - aber teilweise soll das alles auch zur Ablenkung dienen“, gestand LASK-Boss Reichel etwas zerknirscht, nachdem er von der „Krone“ mit Folgendem konfrontiert worden war: Das Objekt der Begierde ist Tore André Flo  - und damit ein Superstar aus Fußball-Norwegen! Der 32-Jährige, der zwischen 1995 und 2004 in 76 Länderspielen 23 Treffer für die Wikinger erzielte, spielte für Brann Bergen (40 Spiele/28 Tore), Chelsea (163/50), Glasgow Rangers (30/18), Sunderland (29/4) und Siena/It. (63/13), ehe er 2004 zu Valerenga/Nor. wechselte.

Von dort soll ihn Jürgen Werner loseisen. Gestern erhielt der Boss der Agentur „Stars & Friends“ von Reichel jedenfalls den Auftrag: „Versuchen Sie es!“ Werner: „Ich weiß, dass Flo an einem Wechsel nach Österreich interessiert ist. Doch bisher wurde nie über die zweite Liga gesprochen. Andererseits soll er den LASK ja nach oben schießen…“

 

 

 

Foto: EPA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.