16.01.2014 14:55 |

Wieder nichts!

Keine Oscar-Nominierung für Brühl und "Rush"

Am Donnerstag hat Chris Hemsworth in Los Angeles die Nominierungen für die 86. Oscars bekannt gegeben. Daniel Brühl, der für einen Golden Globe nominiert war und leer ausging, darf sich für seine Rolle als Niki Lauda leider auch keine Hoffnungen auf einen Oscar machen. "Rush" wurde nicht nominiert. Spitzenreiter sind "American Hustle" und "Gravity" mit jeweils zehn Nominierungen.

In der Kategorie "Bester Nebendarsteller", in der sich Brühl für seine Rolle als österreichischer Kult-Rennfahrer Hoffnungen gemacht hatte, wurden Michael Fassbender ("12 Years a Slave"), Jared Leto ("Dallas Buyers Club"), Jonah Hill ("The Wolf of Wall Street"), Bradley Cooper ("American Hustle") und Barkhad Abdi ("Captain Phillips") nominiert.

In der Kategorie "Bester Film" gehen am 3. März "American Hustle", "12 Years a Slave", "Gravity", "Her", "Nebraska", "Philomena", "The Wolf of Wall Street", "Dallas Buyers Club" und "Captain Phillips" ins Rennen.

Um den Oscar in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" rittern Christian Bale ("American Hustle"), Chiwetel Ejiofor ("12 Years a Slave"), Burce Dern ("Nebraska"), Matthew McConaughey ("Dallas Buyers Club") und Leonardo DiCaprio ("The Wolf of Wall Street").

Chancen auf einen Goldjungen in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" haben: Amy Adams ("American Hustle"), Judi Dench ("Philomena"), Cate Blanchett ("Blue Jasmine"), Meryl Streep ("August: Osage County") und Sandra Bullock ("Gravity").

Beste Nebendarstellerin könnten Sally Hawkins ("Blue Jasmine"), Julia Roberts ("August: Osage County"), Jennifer Lawrence ("American Hustle"), June Squibb ("Nebraska") oder Lupita Nyong'o ("12 Years a Slave") werden.

"Gravity", "American Hustle" und "12 Years a Slave" Favoriten
Die Korruptionskomödie "American Hustle" von David O. Russell und der Weltraumthriller "Gravity" von Alfonso Cuaron sind mit je zehn Nominierungen die Favoriten für die 86. Oscar-Verleihung. Das Sklavendrama "12 Years A Slave" von Steve McQueen liegt mit neun Nominierungen unmittelbar dahinter.

Unter den mehrfach nominierten Filmen finden sich auch "The Wolf of Wall Street" von Martin Scorsese, das Piratendrama "Captain Phillips" mit Tom Hanks, das Aids-Drama "Dallas Buyers Club" mit Matthew McConaughey sowie die Tragikomödie "Nebraska" von Alexander Payne.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol